Glossar

Abdomen - Die Unterseite des Huhns vom Kiel bis zur Kloake.

Bantam - Technisch gesehen ist ein Bantamhuhn die Zwergversion eines Huhns, von dem es keine größere Version gibt. Es gibt neun Bantamrassen. Viele kleine Hühner werden als Bantam- oder Zwerghühner bezeichnet, sind tatsächlich jedoch Miniaturen oder die kleinere Version einer großen Rasse.

Blutfleck - Ein Fehler im Ei, der durch eine Beschädigung von Blutgefäßen im Huhn herrührt. Das sieht zwar nicht so schön aus; essbar sind die Eier trotzdem.

Brütigkeit/Brutinstinkt - Der Instinkt, Eier ausbrüten zu wollen.

Einzelkamm - Ein flacher, vertikaler gezähnter Kamm.

Erbsenkamm - Ein Kamm, der wie drei getrennte Kämme aussieht, wobei der mittlere am größten ist.

Flecken im Ei - Flecken im Ei werden durch Fremdkörper verursacht, die während der Eibildung in den Eileiter gelangen.

Flügelfedern stutzen - Stutzen (= Abschneiden der Enden) der Schwungfedern (Arm- und Handschwingen) am Flügel, um den Vogel am Fliegen zu hindern.

Flugfedern - Die größten Schwungfedern am Flügel.

Gesicht - Die Haut um die Augen herum.

Grit - Unlösliches steinernes Material, das an Hühner verfüttert wird, um ihnen dabei zu helfen, das Futter im Muskelmagen zu zerkleinern.

Hagelschnüre - Die Stränge, mit denen der Eidotter im Ei in der Schale verankert ist.

Hahn - Männlicher Vogel nach der ersten Mauser, im Allgemeinen eineinhalb Jahre alt.

Haube - Der Federschopf, den manche Rassen auf dem Kopf tragen.

Henne - Ein weibliches Huhn nach der ersten Legeperiode, im Alter von etwa eineinhalb Jahren.

Hühnchen - Ein weiblicher Vogel aus der diesjährigen Brut.

Hybrid - Vögel, die aus zwei verschiedenen Rassen gezüchtet wurden, um gute Eigenschaften aus beiden zu vereinen, z. B. eine gute Legeleistung und eine gute Fleischmenge.

Junger Hahn/Hähnchen - Ein männlicher Vogel aus der diesjährigen Brut.

Kamm - Der rote Muskel auf dem Kopf der meisten Hühner.

Kehllappen - Die fleischigen Anhängsel an der Unterseite des Schnabels.

Kiel - Brustbein des Vogels.

Kissen - Teil des Rückens vor dem Schwanz beim weiblichen Huhn

Kloake - Die Öffnung am Hinterteil des Vogels, durch die sowohl Eier gelegt als auch Fäkalien ausgeschieden werden.

Kraftfutter - Eine grob geschrotete Mischung aus (nassem oder trockenem) Futter.

Kropf - Teil des Vorverdauungssystems des Huhns. Im Kropf, der sich unten am Hals befindet, wird die Nahrung gesammelt und eingeweicht, bevor sie den restlichen Verdauungsprozess durchläuft.

Küken - Der Begriff mit dem ein Vogel (männlich oder weiblich) aus der diesjährigen Brut bezeichnet wird.

Kutikula - Die letzte Schicht, die das Ei in der Vagina erhält. Sie dient als Barriere gegen Krankheitserreger.

Legereife - Ein junges Huhn ist mit ca. 18 Wochen legereif, d. h. es beginnt, Eier zu legen. Das erste Ei kann jedoch auch erst vier Wochen später kommen.

Mauser - Abstoßen und Neubildung von Federn einmal jährlich. Dauert etwa 8 Wochen.

Muskelmagen - Das innere Organ des Huhns, in dem Grit gesammelt und die Nahrung zerkleinert wird.

Nicholls, Simon - Einer der vier Gründer von Omlet. Wie ein Ei: klein, aber perfekt gebaut; fließend in West Country.

Nutzvögel - Vögel, die zur Fleisch- oder Eierproduktion und nicht für Ausstellungen gezüchtet werden.

Ohrlappen - Das fleischige Stückchen unter den Ohren.

Paul, Johannes - Einer der vier Gründer von Omlet. Stets auf der Suche nach dem perfekten Stück Kuchen.

Pellet - Gepresstes Kügelchen aus feinem Kraftfutter.

Primäre Schwungfedern - Die ersten zehn Federn am Flügel von der Spitze aus zur Mitte gezählt. Sie sind nicht zu sehen, wenn der Vogel ruht.

Reinrassig - Bei einer reinen Rasse gibt es keine Kreuzung mit anderen Rassen oder Unterarten innerhalb derselben Rasse.

Rosenkamm - Ein breiter flacher Kamm, oben fast flach, mit kleinen Knötchen, die in einer Spitze enden. Die Größe variiert je nach Rasse.

Sattel - Teil des Rückens vor dem Schwanz beim männlichen Huhn.

Schaft - Unterer Teil der Feder.

Schlund - Die Speiseröhre. (Die Röhre zwischen Hals und Kropf.)

Schuppen - Das verhornte Gewebe, das Füße und Läufe bedeckt.

Staubbad - Hühner benutzen trockenen Staub (Erde oder Sand), um Milben und Läuse aus dem Gefieder zu entfernen.

Tränke - Behälter, aus dem Vögel Wasser trinken können.

Tuthill, James - Einer der vier Gründer von Omlet. Hat eine wunderschöne Singstimme.

Unterart - Vögel derselben Rasse, jedoch in unterschiedlichen Farbgebungen.

Windham, William - Einer der vier Gründer von Omlet. Wird häufig mit Brad Pitt verwechselt.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Christa, 26 September 2014

Guten Tag, wir haben seit einigen Wochen 4 Hühner. Unsere Tochter, 5, liebt die Tiere heiss und innig. Sie will sogar mit ihnen spielen. Worauf achte ich dabei? Verbiete ich das Spiel grundsätzlich oder kann ich ruhiges Spielen mit dem Huhn zulassen? Sie trägt ihr Huhn gerne durch die Gegend, setzt es auch auf einen Stuhl. Besten Dank für ihre Antwort und mit freundlichem Gruss Christa

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!