Wie läuft eine Geflügelausstellung ab?

Zunächst werden Sie sich bei Ankunft registrieren müssen. Ihnen wird dann gesagt, wo Sie den Käfig für die Ausstellung erhalten. Sie müssen sicher gehen, dass Ihr Huhn 30-60 Minuten vor Beginn der Begutachtung im Käfig ist, damit es sich daran gewöhnt hat. Vor der Begutachtung können Sie mit einem Makeup-Schwämmchen jeglichen Schmutz um das Gesicht und die Krallen entfernen. Etwas Feuchtigkeitscreme, Kokosnussöl oder Vaseline auf dem Kamm, die Kehllappen und die Krallen zu schmieren, wird das Huhn in Schale werfen. Über die Federn leicht mit einem Seidentuch zu streichen, kann ihnen einen seidigen Glanz geben. Das funktioniert bei manchen Rassen besser als bei anderen. Die Vögel werden vor der Begutachtung meist nicht gefüttert oder mit Wasser versorgt, um jegliche Ausscheidung zu verringern. Das Füttern Ihres Huhns kann auch so wahrgenommen werden, dass Sie anzeigen, welches Ihr Huhn ist, und dieses Verhalten könnte die Entscheidung der Jury negativ beeinflussen.


Christopher Walkers Gingernut Ranger hat einen wunderschönen Kehllappen, Kamm und Schnabel
Christopher Walkers Gingernut Ranger hat einen wunderschönen Kehllappen, Kamm und Schnabel

Nachdem die Begutachtung beendet ist, sollten Sie Ihrem Huhn etwas zu trinken und zu fressen geben. Die Hühner werden noch etwas bei der Ausstellung bleiben müssen. Wie lange wird Ihnen gesagt. Diese Zeit ist gewöhnlich eine großartige Möglichkeit, um mit der Jury und den anderen Ausstellern zu sprechen und sich weiteren Rat zu holen.



Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!