Nur zur Information: Omlet ist geöffnet! Weitere Einzelheiten finden Sie hier.

Eigene Eier für die Aufzucht ausbrüten

Der verlässlichste und einfachste Weg, seine eigenen Hühner zu züchten, ist es, die eigenen, bereits befruchteten Eier zu brüten. Offensichtlich können Sie dies nur tun, wenn Sie einen Hahn und Hennen haben. Hier finden Sie einige Tipps, welche Ihnen dabei helfen können, die Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen, wenn Sie ihre eigenen Eier verwenden:

Brahma Hahn mit Hennen

Um befruchtete Eier zu erhalten, bedarf es eines Hahnes. Hier sehen Sie ein Prachtexemplar mit einigen Hennen.

Sammeln Sie regelmäßig die Eier ein

Wenn Sie das Einsammeln der Eier zum Essen bereits kennen, dann sind Sie es wahrscheinlich gewohnt, dies einmal am Tag zu tun. Sollten Sie die Eier jedoch für das Ausbrüten nehmen wollen, bietet es sich an, das Einsammeln zwei oder sogar drei mal am Tag durchzuführen. Dadurch gehen Sie sicher, dass die Eier nicht schmutzig werden und dass die Henne nicht aus Versehen bereits mit dem Brüten beginnt, indem sie auf ihnen sitzt.

Eier in einem Korb mit Stroh einsammeln

Sammeln Sie die Eier in einem Korb mit weichem Material ausgelegt ein.

Die Eier vorsichtig behandeln
Wenn Sie die Eier einsammeln, sollten Sie sehr vorsichtíg mit ihnen umgehen, um sie nicht zu erschüttern, zerspringen oder krachen lassen. Dadurch kann die Membran und die inneren Bestandteile beschädigt werden. Außerdem sollten Sie darauf achten, die Eier nicht in der Sonne oder in der Kälte liegen zu lassen. Es vielleicht seltsam klingen, aber ein mit Stroh gefüllter Korb ist die sicherste Art und Weise, die Eier einzusammeln, dort können Sie nicht rollen und somit nicht beschädigt werden. Des Weiteren sollten Sie sicher gehen, dass Ihre Hände beim Einsammeln sauber sind, so dass keine Bakterien übergeben werden können. Verwenden Sie am Besten antibakterielle Tücher für Ihre Hände.

Die Legebox sauber halten
Es wird generell empfohlen, die Legebox der Hühner so sauber wie möglich zu halten, aber besonders wichtig ist es, wenn Sie vorhaben, die Eier für die Inkubation zu verwenden. Dadurch wird die Gefahr des Bakterienbefalls durch Schlamm oder Kot reduziert, wodurch die Fruchtbarkeit gesteigert werden kann. Sie sollten sicherstellen, dass die Legebox über ausreichend Stroh und Einstreu verfügt.

Behalten Sie den Überblick über die gesammelten Eier
Wenn Sie mehrere Hühnerrassen haben oder die Eier über mehrere Tage hinweg einsammeln, lohnt es sich, die Eier mit Datum und Rasse zu kennzeichnen. Dazu können Sie einen Bleistift, einen Markierstift oder ein Stempelset für Eier.

Aufbewahrung der Eier
Sie können fruchtbare Eier für 7 bis 10 Tage lagern bevor Sie sie inkubieren. Sie sollten versuchen, die Eier bei 12 bis 15 Grad Celsius an einem zugluftfreien Ort aufzubewahren. Dadurch wird die Zellteilung verlangsamt und sorgt dafür, dass die Eier nicht zu viel Flüssigkeit in der Schale verlieren. Ganz gleich, wie ungeduldig Sie sind, sollten Sie in jedem Fall mindetsens 24 Stunden warten, bevor Sie mit der Ausbrüten beginnen, sonst werden die Küken nicht schlüpfen. Der einfachsten ist es, die Eier in einem Eierkarton aufzubewahren und die spitze Seite sollte dabei nach unten zeigen. Sie "wenden" die Eier am Besten regelmäßig, indem Sie die ganze Box auf den Kopf stellen und einen Keil darunter schieben. Diesen Keil stecken Sie dann jeden Tag unter die gegenüberliegende Seite. So bleiben die Eier am besten erhalten.

Bewahren Sie die Eier in einem Eierkarton auf und schieben einen Holzkeil darunter. Diesen stecken Sie dann jeden Tag unter die andere Seite.

Bewahren Sie die Eier in einem Eierkarton auf und schieben einen Holzkeil darunter. Diesen stecken Sie dann jeden Tag unter die andere Seite.

Reinigung der Eier
Die Temperatur in einem Inkubator ist genau richtig für das Ausbrüten von Eiern, doch unglücklicherweise ist es auch die ideale Temperatur für die Vermehrung von Bakterien. Dennoch sollten Sie es vermeiden, die Eier übermäßig zu reinigen, da somit nicht nur der Schmutz, sondern auch die äußere Schutzschicht der Schale entfernt wird. Dadurch kann das Ei einer noch größeren Gefahr der bakteriellen Infektion ausgesetzt werden.

You should clean your egg using egg wash.

Verwenden Sie speziellen Ei-Reiniger.

Sollten die Eier grob verdreckt sein, können Sie den Schmutz mit einem sauberen Messer oder einem Tuch abkratzen. Größere Verunreinigungen können in lauwarmem Wasser (circa 35 Grad) mit einem Spritzer speziellem Ei-Reiniger abgewaschen und mit Küchenrolle getrocknet werden. Die Wassertemparatur ist dabei sehr wichtig! Und Sie sollten die Eier für nicht mehr als 2 Minuten einweichen. Damit die Eier nicht beschädigt werden, kann zum Beispiel ein Schwamm oder Stück Stoff am Boden der Schüssel platziert werden.

Qualitativ hochwertiges Futter für Huhn und Hahn
Um sicherzustellen, dass Ihre Hennen hochwertige Eier und Ihr Hahn gute Samen produzieren, sollten Sie den Tieren nur das Beste füttern. Das Omlet Bio-Hühnerfutter versorgt die Tiere mit ausreichend Nährstoffen und eignet sich hervorragend für die Zucht. Sollten Ihre Hühner von dem leben, was sie im Garten finden, können Sie die Nahrung zum Beispiel durch Vogelgrit und Vogelmineralien ergänzen.

Kundenbilder

Kommentare

Hofer, 29 March 2020

Hallo, bin auf der suche nach befruchteten eiern der Rassen: Wyandotten Strupphühner Marans Hoffe Sie können mir weiterhelfen. Liebe Grüße


Noah, 16 November 2016

Hallo, Ich bin auf der suche nach befruchtete eier egal welche rasse. Weil meine frau sich ein kucken zu weihnachten wühnscht...... Ich hoffe sie haben noch welche. Das wäre nehmlich suppppppper ...bitte schnell melden Lg noah tele:49 1757601055


Karim, 5 June 2016

Hallo, Wir sind auf der Suche nach Brahma Eier farbschlsg blau, schwarz und rot Bitte wenn sie sie haben bitte jeweils 10stück Mit freundlichen Grüßen Tel:00212607667777

Einen Kommentar schreiben