Anatomie

Anatomie einer Rennmaus

Eine Rennmaus kann zwischen 15 und 30 Zentimeter groß werden und der Schwanz kann halb so lang wie der Körper sein.

Die Mongolische Rennmaus ist komakt und sehr gut an das Leben im extremen Klima der zentralasiatischen Steppe und Halbwüste angepasst. Der Schwanz ist befellt, um zusätzlichen Schutz gegen die Kälte zu bieten und sie haben sogar zwischen den Zehen etwas Fell.

Alle Rennmäuse sind darna gewöhnt, in sehr trockener Umgebung zu leben. Sie können Feuchtigkeit konservieren, wodurch sie mit extremer Hitze oder Kälte gut umgehen können.

Rennmäuse können sehr gut sehen und haben einen guten Geruchssinn. Das Gehör einer Rennmaus ist ungefähr sieben mal besser, als das von Menschen, wodurch sie nahende Gefahr besser hören können.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!