Rennmäuse sind Teilzeit-Vegetarier

In der Wildnis lebende Rennmäuse erhalten die notwendige Feuchtigkeit aus Gemüse und Samen, die sie verzehren. Dennoch sind sie keine Vegetarier und werden Insekten und Aas zu sich nehmen, wenn sie es finden. Rennmäusen, die als Haustiere gehalten werden, sollten immer mit frischem Wasser und angemessenem Rennmausfutter versorgt werden. So erhalten sie genügend Nährstoffe, um gesund zu bleiben.

Rennmäuse werden fast alles essen, was ihnen vorgesetzt wird. Dennoch werden sie auch glücklich mit einer guten Diät aus fertig gemischtem Rennmaus-Futter und einem gelegentlich wechselnden Snack sein. Da sie wie wir auch Allesfresser sind, können Sie alles essen, was wir auch essen, aber sie bevorzugen trockenes und knackiges Futter. Besonders gern mögen sie auch ölige Samen wie Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Hirse. Für gewöhnlich essen sie auch Insekten, doch das variiert von Rennmaus zu Rennmaus.

Rennmäuse benötigen weniger Fett als Hamster. Deshalb sollten Sie keine großen Mengen Sonnenblumenkerne verfüttern, vor allem wenn das normale Rennmausfutter diese bereits enthält. Da Sonnenblumenkerne besonders beliebt sind, werden Rennmäuse diese anderem Futter bevorzugen und zu dick werden.

Ideale Leckereien beinhalten: getrocknete Banane, kleine Mengen Kanarien- oder Wellensittichfutter, Kürbiskerne, Hirse wie sie ür Vögel in Tierhandlungen verkauft wird, gekochte Bohnen, knackiges Gemüse wie roher Brokkoli, kleine Mengen Früchte wie Weintrauben (brechen Sie die Haut auf, damit die Rennmaus den fruchtigen Inhalt sehen kann), Alfalfasprossen und Heu.

Geben Sie immer nur kleine Mengen dieser Leckereien und entfernen jegliches frisches Futter (wie Trauben) sobald die Rennmäuse das Interesse daran verlieren. Wenn Sie sie im Käfig belassen, werden die Nager die Früchte vergraben und sie werden schimmeln, was zu Gerüchen und eventuellen Gesundheitsproblemen führen kann.

Obwohl Rennmäuse nur sehr wenig trinken und die meiste Flüssigkeit aus ihrer Nahrung erhalten, sollten Sie immer Zugang zu Wasser haben, besonders wenn es sich um ältere, kranke oder trächtige Tiere handelt. Es empfiehlt sich, eine Trinkflasche zu nutzen, da Rennmäuse dazu neigen, ihre Wasserschalen zu vergraben.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!