Limited availability due to high demand. Please see our Stock Availability page for more information.

Die besten Eier für die Inkubation auswählen

Wenn Sie viele Eier angesammelt haben, müssen Sie einige für die Inkubation auswählen. Vergessen Sie nicht, dass Sie eine Schlüpfrate zwischen 40 und 80% haben werden, wovon die Hälfte noch einmal Hähne sein werden. Halten Sie sich bei der Auswahl an folgende Kriterien:

Größe der Eier
Es ist gut, Eier zu wählen, die von durchschnittlicher Größe sind. Wenn das Ei zu groß ist, kann es eventuell ein doppeltes Dotter enthalten (dies könnte Sie mit Hilfe einer Durchleuchtlampe überprüfen). Wenn das Ei zu klein ist, kann es sein, dass es vielleicht gar kein Dotter enthält. Das durchschnittliche Hühnerei sollte ein Gewicht von 53 bis 63 Gramm haben.

Small, medium and large eggs.

Kleine, mittelgroße und große Eier

Beschaffenheit der Schale
Sie sollten jedes einzelne Ei überprüfen, um sicherzugehen, dass keines eine beschädigte Schale hat. Manche Ei können Haarrisse haben und solang es eine Alternative gibt, sollten diese nicht inkubiert werden. Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden, ein solches Ei auszubrüten, empfehlen manche Züchter, den Riss mit Klebeband oder Nagellack zu reparieren (lediglich über die beschädigte Stelle)

A cracked egg.

Ein brüchiges Ei, welches nicht ausgebrütet werden sollte..

Abnormitäten der Schale
Außerdem sollten Sie überprüfen, dass das Ei keine anderen Abweichungen in der Schalenoberfläche hat. Sie sollten darauf achten, dass keine Eier dabei sind, die nicht eine typische Eierform haben, gerippt sind, länglich oder überrund sind.

Strange Eggst

Abnormale Eier, die nicht ausgebrütet werden sollten.

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben