Nackthalshühner

Bewertung Rasse (1 Bewertungen)

Aussehen
Freundlichkeit
Widerstandsfähigkeit
Eier
Garten

Geschichte

Diese Rasse zählt zweifellos zu den am seltsamsten aussehenden Hühnern der Welt. Mit ihren völlig federlosen Hälsen und Gesichtern sehen die Vögel aus wie eine Kreuzung zwischen Truthahn und Huhn, und dieser Mythos wurde auch verbreitet, als sie um 1920 als so genannte „Churkeys“ nach Großbritannien kamen. Und tatsächlich wird die nackte Haut unter Sonneneinstrahlung leuchtend rot wie beim Truthahn. Die Rasse stammt ursprünglich aus Ungarn, wurde jedoch in Deutschland perfektioniert. Die Federlosigkeit am Hals ist auf ein dominantes Gen zurückzuführen. Die Tiere besitzen nur ungefähr die Hälfte der Federn anderer Rassen und sind daher viel rascher zu rupfen als andere Fleischhühner. In den heißeren Ländern Europas sind sie heute als Masthühner sehr beliebt, da sie viel höhere Temperaturen vertragen als andere Vögel. In Frankreich hält man sie schon seit Jahrhunderten in Freilandhaltung; dort sind sie bis heute eine beliebte Geflügelrasse. Es sind schwere Vögel mit langem Körper. Die unbefiederten Läufe sind bei dunklen Varianten schieferblau, bei helleren Varianten gelb, die Füße haben vier Zehen. Der Hals ist bis zum Kropf völlig unbefiedert. Oben auf dem Kopf sind Federn, und die Rasse trägt normalerweise einen Einfachkamm, manchmal einen Rosenkamm und große Kehllappen. Die Ohrscheiben sind rot, die Augen rötlich-braun. Es gibt auch eine Zwergform dieser Rasse.

Verhalten

Die Hennen sind gute Legerinnen, die braune Eier produzieren. Die Rasse ist robust und kräftig. Sie fühlen sich sowohl im Freiland als auch im Gehege wohl und können nicht besonders gut fliegen. Aufgrund des mangelnden Federkleids müssen sie bei besonders kaltem Wetter geschützt werden; mit Hitze werden sie jedoch erstaunlich gut fertig. Sie sind leicht zu zähmen und sehr ruhig. Sie haben keinen ausgeprägten Brutinstinkt; mangels Federn fällt es ihnen schwer, die Eier warm zu halten. Lässt man sie jedoch auf einigen wenigen Eiern sitzen, brüten sie diese aus, und die schlüpfenden Küken haben direkt federlose Hälse. Hähne wiegen um die 3 – 3,5 kg, Hennen um die 2,5 bis 3 kg.

Varietäten

Das Nackthalshuhn gibt es in unterschiedlichen Farbenschlägen, einschließlich schwarz, weiß, gesperbert, gelb, rot und blau.

Status

Common

Ihre Bilder

Nackthalshühner zu verkaufen

Bitte beachten Sie: Alle hier aufgelisteten Tiere sind lediglich zur Abholung. Sie können nicht vom Verkäufer oder von Omlet geliefert werden. Der Verkäufer wird Ihnen die Kontaktdaten zusenden, um eine Zahlung und Abholung zu vereinbaren.

Hier verkaufen

Kostenfrei


Leider sind derzeit keine Nackthalshühner zum Verkauf aufgelistet

Neueste Bewertungen für Nackthalshühner (1 von 1)

5 Sterne:
1
4 Sterne:
0
3 Sterne:
0
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Durchschnittliche Bewertung:
Basierend auf 1 Bewertungen
Jetzt bewerten

Immer wieder - Huhnmeister34,

Das Nackthalshuhn legt anders als seine Artgenossen nur ein Ei im Jahr. Dafür bietet es dem Besitzer viele schöne Stunden und Kuscheleinheiten.

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!