Limited availability due to high demand. Please see our Stock Availability page for more information.

Comments for Für Hühner giftige Pflanzen und Futter

Kommentar verfassen

Kommentare 1 bis 10 von 11 anzeigen

An Omleteer, 27 May 2020

Moin, Meine Frage lautet is blut-johanneskraut giftig für hühner?


Rebekka, 17 May 2020

Hallo Dürfen Hühner Mohnblumen fressen? Danke für Ihre Antwort Liebe Grüße- Rebekka Meyer


Finnia, 15 March 2020

Hallo! Bei all den Pflanzen, die im Garten wachsen und dem Freiheitsdrang meiner Damen frage ich mich ob die roten Beeren des grünen Spargels auch giftig sind. Diese so schön rot leuchtenden Beeren liegen ja nun im Spargelbeet herum und sind damit sicher auch interessant für die Hühner. Ich liebe Spargel ja sehr und bin gerade dabei den Garten komplett neu zu strukturieren und möchte den Hühnern vielleicht den ganzen Garten zum Freilauf zur Verfügung stellen, aber was mache ich dann mit dem Spargel? Ist Spargel also in irgendeinem Teil giftig für meine Hühner? Liebe Grüße Finnia


Lise, 2 August 2019

Kann man den Hùhnern Giersch verfùttern?


Susanne, 15 February 2019

Wie sieht das Verfüttern von Mangold aus?


Viktoria, 13 September 2018

Ich möchte noch etwas zu den Tomaten anmerken. Reife Tomaten sind in keiner Weise schädlich, auch nicht roh. Allerdings sollte in jedem Fall die Schale abgezogen werden. Einerseits können sich dort bei gekauften Tomaten Pestizide ablagern und anderersets ist die Haut (wie bei Äpfeln und ähnlichem) insofern gefährlich, weil sie sich an die Schlund- und Magenwände anlegen kann. Das kennt sicher jedr selbst, wen sich im Mund, meist weiter hinten, ein Stück Schale festlegt. Vorsicht ist in jedem Fall bei Leinsamen geboten. Dieser enthält nicht nur extrem viel Blausäure, sondern reichert auch Cadmium aus dem Boden an.


Viktoria, 13 September 2018

Bei Ampfer gilt generell, je mehr Rot umso mehr Oxalsäure enthält er. Diese ist in jedem Fall schädlich, auch für den Menschen. Von Ampfer sollten auch nur junge Blätter bzw. vor der Blüte konsumiert werden. In jedem Fall sollte man Hahnenfußgewächse niemals füttern. Hat ein Huhn selbst die Auswahlmögichkeit, wird es eher selten zu schädlichen Pflanzen greifen. Füttern sollte man allerdings ausschließlich als gesund bekannte Pfalnzen, z.B. Löwenzahn, Rot- bzw. Weißklee, Melde, Spitzwegerich, Brennessel, Kapuzinerkresse ugdl.. Vogelmiere ist zwar ab und zu recht gesund, doch ist diese in großen Mengen ebenfalls schädlich. Als Grünfutterersatz im Winter ist Endiviensalat die beste Wahl. Blattsalat kann zwar gegeben werden, doch sollte "Leckerbissen" bleiben. Wer die Möglichkeit hat ihn irgendwo anzubauen, vielleicht auch im Hühnerauslauf, das Grün des Hafers ist nicht nur gesund, sondern wird auch sehr gerne gefressen. Man kann ihn öfters "mähen", doch sollte er in etwa 2 bis 4 cm lange Stücke geschnitten werden. Auch getrocknet wird er gerne angenommen (Winter). Gekeimter Hafer ist nicht nur sehr gesund, sondern schmeckt auch gut, sollte dann aber täglich gegeben werden. Achtung, sobald Blättchen zu sehen sind, gilt er als Grüfutter. In Bezug auf Brot und anderen Fertigprodukten sollte (leider auch für Menschen) auf den extrem hohen Salzgehalt geachtet werden. Die enthaltenen Mengen sind bereits für den Menschen höchst bedenklich. Und Zierpflanzen gehlren nicht wirlich auf den Speiseplan von Hühnern. Übrigens, was für die Zwiebel gilt, trfft auch für Knoblauch zu. Besonders im Winter sollte man bei größeren Kämmen mit der Gabe von Zwiebel und Knoblauch vorsichtig sein, da es bei großer Kälte zuu Problemen führen kann.


Omlet, 2 July 2018

Da scheiden sich die Geister (bzw. Meinungen im Netz). Wir haben den Krausen Ampfer als für Hühner giftige Pflanzen gelistet. Der Rotampfer ist zwar nicht gelistet, aber da er zur selben Gattung gehört, würden wir es nicht riskieren. Wir haben allerdings auch schon gehört, dass diese Pflanze von vielen Hühnern einfach ignoriert wird. In keinem Fall sollten Sie große Mengen an die Hühner verfüttern.


Tobias, 2 July 2018

Hallo Kann man den Rotstock ( stumpfblättriger)ampfer bedenkenlos verfüttern? Die Hühner sind wild darauf, bin mir jedoch nicht sicher wegen der Gültigkeit.


Eileen, 25 June 2018

Nicht, wenn die Hühner nicht Unmengen davon verzehren. Es sollte also immer darauf geachtet werden, dass genügend anderes Grünfutter zur Verfügung steht.

1 von 2   Weiter