Kanincheneinstreu


Es gibt drei Kernbestandteile der Kanincheneinstreu: der Untergrund, die Basis und das Heu.


Der Untergrund, in der Regel Zeitungspapier, bedeckt den Boden des Stalles, einschließlich der Bereiche, die nicht zum Schlafen genutzt werden. Diese Schicht dient der Isolierung und erleichtert die Reinigung erheblich. Statt Stroh und Heu ausfegen zu müssen, können Sie die Zeitung einfach zusammenrollen und auf einmal entsorgen.


Es gibt drei Arten an Einstreue, die Sie benötigen werden

Als Nächstes brauchen Sie grobe Holzspäne, Tiereinstreu oder eine dünne Strohschicht. Wie auch bei der Zeitung muss diese über den ganzen Stall verteilt werden. Wenn Sie sich für Hobelspäne entscheiden, ist es am besten, wenn Sie sicherstellen, dass die Stücke ganz weich sind. Ihre Zoohandlung wird sehr wahrscheinlich Optionen verfügbar haben, die für Kaninchen geeignet sind. Diese Schicht hilft, den Urin Ihrer Kaninchen aufzusaugen, damit sie nicht ständig nass werden.


Die letzte Schicht, die nur im Schlafabteil benötigt wird, ist Heu. Dies muss eine sehr dicke Schicht sein, besonders im Winter. Sie hilft Ihren Haustieren, es schön warm zu haben. Der Grundsatz gilt aber weiterhin, wenn Sie denken, dass es draußen zu kalt ist, dann ist es am besten, Ihre Kaninchen ins Haus zu holen.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!