So sieht ein gesundes Meerschweinchen aus

Glücklicherweise sind Meerschweinchen sehr robust und werden kaum krank, vorausgesetzt man hält sie sauber und füttert sie gut. Trotzdem sollten Sie bestimmte Punkte täglich kontrollieren, um sicher zu sein, dass es Ihrem Meerschweinchen gut geht. Außerdem erkennen Sie auf diese Weise sofort, wenn etwas anders ist als sonst, und können sofort bei den ersten Anzeichen einer Krankheit mit Ihrem Meerschweinchen zum Tierarzt gehen.

Augen
Die Augen sollten klar und leuchtend und ohne Trübungen oder Ausfluss sein. Trübt sich ein Auge plötzlich ein, kann dies darauf zurückzuführen sein, dass ein Stück Heu ins Auge gelangt ist und eine Entzündung hervorgerufen hat. Bei Augenproblemen sollten Sie unverzüglich zum Tierarzt gehen. Meerschweinchenaugen sondern normalerweise ein milchiges Sekret ab, das die Tiere mit ihren Pfoten im Fell verteilen, sie „putzen“ sich. Sollten Sie dieses Verhalten beobachten, keine Sorge, es ist völlig normal.

Nase
Auch die Nase sollte sauber sein und nicht laufen. Ausfluss oder Niesen können darauf hinweisen, dass das Meerschweinchen erkältet ist.

Das Fell
Das Fell sollte dicht und sauber sein. Falls Sie Bereiche mit Haarausfall, Rötungen oder wunde Stellen beobachten, kann dies darauf hinweisen, dass das Meerschweinchen Milben hat. Beobachten Sie es eine Weile – kratzt es sich mehr als sonst? Milben graben Kanäle unter der Haut und verursachen eine sehr unangenehme Störung namens Räude. Je eher Sie ein solches Problem erkennen, umso eher können Sie es behandeln lassen, und Ihr Meerschweinchen wird Ihnen bestimmt dankbar dafür sein. Zuweilen können Sie auch winzig kleine Krabbeltiere auf dem Fell des Meerschweinchens beobachten. Hierbei handelt es sich um Heumilben, die harmlos sind und die man mit einem einfachen Shampoo loswerden kann.

Die Pfoten
Kontrollieren Sie die Krallen und lassen Sie sie nicht zu lang werden. Meerschweinchen haben kein Fell an ihren Sohlen, daher sollten Sie diese regelmäßig auf wunde Stellen überprüfen. Falls die Pfoten wund sind, sollte für eine möglichst weiche Einstreu gesorgt werden, z. B. Holzspäne oder weiches Heu.

Das Hinterteil
Ja, auch dieses Ende muss kontrolliert werden... Der gesamte Bereich sollte sauber und trocken sein. Falls das Meerschweinchen zwischen den Beinen nass ist und unangenehm riecht, kann dies auf eine Blaseninfektion zurückzuführen sein. Alte Jungs haben manchmal ein Problem damit, Kot abzusetzen, und können daher ihren Blinddarmkot nicht fressen, wie dies eigentlich der Fall sein sollte. Ihr Tierarzt zeigt Ihnen, wie Sie Ihrem Meerschweinchen helfen können.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!