1
2
Tage
3
4
Stunden
5
6
Min
7
8
Sek

Wo ist vorn und wo ist hinten?

Angeblich fallen einem Meerschweinchen, das man am Schwanz hochhebt, die Augen aus. So der Mhytos. Doch stimmen kann das nicht, denn Meerschweinchen haben gar keinen erkennbaren Schwanz. Und wie sieht ein Meerschweinchen sonst aus? Hier ist es, von der Nasenspitze bis zu der Stelle, an der ein Schwanz wäre, wenn es einen hätte.

Augen
Die Augen sind groß und befinden sich seitlich am Kopf. Meerschweinchen haben einen großen Sichtkreis, sodass sie Raubtiere erkennen können, die von oben oder aus einem beliebigen Winkel am Boden angreifen. (Falls sie in einem Eglu leben, haben sie Glück, denn sie müssen sich über Raubtiere keine Sorgen machen!) Was direkt vor ihrer Nase abläuft, können sie jedoch nicht sehen. Ihre Augen sind nicht besonders gut, obwohl man davon ausgeht, dass sie Farben unterscheiden und bewegliche Objekte sehen können.

Nase
Meerschweinchen haben einen sehr gut entwickelten Geruchssinn, und sie haben sehr empfindliche Tasthaare an Nase, Augen und Mund. Geruchs- und Tastsinn sind äußerst wichtig, wenn es darum geht, Nahrung zu erkennen (immerhin ist ihre Lieblingsbeschäftigung das Essen!), da sie aufgrund der Stellung der Augen nicht sehen können, was sie fressen.

Ohren
Meerschweinchen haben ein gutes Gehör und sind in der Lage, Frequenzen wahrzunehmen, die für das menschliche Ohr unhörbar sind. Auf jeden Fall können sie vom Garten aus hören, wenn Sie die Kühlschranktür öffnen!

Zähne
Meerschweinchen haben insgesamt 20 Zähne. Diejenigen, die man sehen kann, sind die 4 Schneidezähne, 2 oben und 2 unten. Diese werden zum Knabbern und Abbeißen der Nahrung eingesetzt. Die restlichen Zähne weiter hinten im Mund sind die Backenzähne, mit denen das Meerschweinchen seine Nahrung zerkaut. Meerschweinchen kauen mit einer mahlenden Kieferbewegung, die sie 200-mal in der Minute ausführen. Ein Meerschweinchen ist am glücklichsten, wenn es etwas futtert! Die Zähne haben offene Wurzeln und wachsen ständig nach. Bei dem ganzen Knabbern und Kauen nutzen sie sich allerdings auch ununterbrochen ab.

Verdauung
Das Meerschweinchen hat ein ausgedehntes Verdauungssystem, um all die Nahrung, die es so liebt, verwerten zu können. Zunächst kommt das Futter in den Magen, wo es mit den Verdauungssäften vermischt wird und Zucker und Fette aufgenommen werden. Anschließend gelangt der Rest der Nahrung in den Blinddarm, der wie eine große Gärkammer arbeitet und 50 – 75 % des Platzes in der Bauchhöhle des Meerschweinchens einnimmt. Meerschweinchen produzieren zwei verschiedene Arten von Kot, zum Einen den harten Kot, den sie im Stall ablegen, damit Sie ihn entsorgen können, und den Weichkot, der auch Blinddarmkot genannt wird und voller Protein und Vitamine steckt. Dieser wird vom Meerschweinchen sofort nach der Ablage wieder verzehrt. Meerschweinchen können täglich bis zu 150 Blinddarmkotkügelchen produzieren und verzehren!

Das Skelett
Meerschweinchen haben insgesamt 258 Knochen in ihrem Körper. Das Rückgrat besteht aus 34 Knochen, jedes Vorderbein aus 43, jeder Rücklauf aus 36 und für die Mathematiker unter Ihnen sind die restlichen Knochen der Schädel, die Rippen und das Brustbein. Trotz der Zahl der Knochen in ihren Beinen können sie nicht besonders gut springen oder landen. Bei einem Sturz ist ein Beinbruch vorprogrammiert, daher müssen sie sehr vorsichtig gehalten und getragen werden.

Der Schwanz
Das Meerschweinchen hat tatsächlich sieben Schwanzknochen. Diese sind jedoch so eng mit dem Hinterteil (Becken) verbunden, dass die kleinen Geschöpfe wirklich keinen erkennbaren Schwanz haben.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!