Ihren Komposter nutzen

Wenn Sie Ihre Würmer erhalten, müssen diese schnellstmöglich in ihrem neuen Zuhause platziert werden, da sie sonst verhungern oder austrocknen.

Würmer kommen normalerweise in einem vorbereiteten Lager, welches die Oberfläche ihrer natürlichen Umgebung nachahmt. Dies ist hilfreich bei der Übersiedlung in das neue Heim. Dennoch werden Sie den Würmern ein zusätzliches Lager bieten müssen, von welchem aus sie starten können.

Folgen Sie diesen Schritten, um Ihren Würmern die Übersiedlung zu erleichtern:

1. Gehen Sie sicher, dass der Behälter in welchem die Würmer abgeholt oder geliefert werden mindestens 30 Zentimeter tief und mit Einstreumaterialen gefüllt ist. Dies können Abgüsse eines existierenden Komposts, Mutterboden, Kokosfaser, tote Blätter, Papierschnipsel oder eine Kombination der Materialien sein. Die Einstreu sollte feucht sein, aber nicht mehr als einige Tropfen abgeben, wenn man sie zusammenpresst.

2. Geben Sie mindestens 500 Gramm Würmer in den Kompost. Bedenken Sie, dass Würmer ungefähr so viel essen, wie sie selbst wiegen. Je mehr Würmer Sie also haben, desto mehr können Sie sofort kompostieren. Die maximale Aufnahmefähigkeit einer gewöhnlichen Tonne sind 3 Kilogramm Würmer. Wenn Sie also mit 500 Gramm Würmern beginnen, brauchen die Würmer 8 Monate um ihre optimale Population zu erreichen.

3. Fügen Sie einige Küchenreste auf die Würmer legen, aber nicht mehr als 2,5 Zentimeter tief. Sie können feuchtes Zeitungspapier auf die Essensreste legen, damit Sie die Würmer ermutigen, direkt mit dem Verwerten der Essensreste zu beginnen.

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!