Freund oder Feind?

Enten muss man einfach mögen, und meist ist diese Zuneigung auch völlig harmlos, doch hin und wieder kann es geschehen, dass bei einem Bewunderer die Liebe durch den Magen geht. Füchse, beispielsweise, können einfach keine ausgeglichene Beziehung zu Enten führen, und daher ist es für alle Beteiligten besser, wenn sie sich erst gar nicht über den Weg laufen.

Glücklicherweise ist das Eglu ein äußerst sicherer Platz für Ihre Enten. Der Auslauf besteht aus starkem Maschendraht, der viel stärker als normaler Hühnerdraht ist. Dank der 15-cm-Schürze kann sich auch niemand unter dem Draht durchgraben. Das Eglu selbst besteht aus einer robusten doppelwandigen Konstruktion und hat keine hervorstehenden Riegel, die der Fuchs öffnen könnte.

Folgende Vorsichtsmaßnahmen können Sie zusätzlich treffen

Achten Sie gewissenhaft darauf, Ihre Enten abends einzusperren, nach Möglichkeit direkt dann, wenn es dunkel wird.

Lassen Sie keine Lebensmittel und kein Futter im Garten herumliegen.

Achten Sie darauf, dass die Deckel der Mülltonnen immer fest verschlossen sind.

Wenn ein Mann in Ihrem Haushalt lebt, bitten Sie ihn, einmal um den Garten zu urinieren, da der Urin wie ein chemisches fuchsabweisendes Mittel wirkt (ganz im Ernst!).

Erhöhen Sie Ihren Gartenzaun auf mindestens 1,80 Meter, und zwar rundherum.

Wenn Sie es mit einem besonders hartnäckigen Eindringling zu tun haben, können Sie sich an die zuständige Jagdbehörde wenden.

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!