Einfache Gesundheitschecks

Hier sind einige einfache Methoden um sicherzustellen, dass Ihre Wachtel gesund und fröhlich ist.

Erscheinungsbild
Nach ein paar Tagen werden Sie Ihre Wachteln schon gut kennengelernt haben und einfach feststellen können, wenn diese einen schlechten Tag haben. Sie sollten klare, aufmerksame Augen haben und nicht gebeugt oder aufgepufft sein. Die Beine sollten stehts sauber und glatt und die Vögel im Allgemeinen aktiv und lebhaft sein.

Läuse und Milben
Läuse und Milben sind unter den Flügeln leicht zu finden. Läuse oder Milben verursachen bei sonst gesunden Wachteln Federausfall, Gewichtsverlust und oft auch ein Abfallen der Eiproduktion. Hier kann ein wenig Milbenpuder oft schnell Abhilfe schaffen. Allerdings ist auch hier Vorsorge die beste Medizin und die lästigen Parasiten können mit sauberen Käfig und Einstreu im Zaum gehalten werden.

Verdauung
Es ist immer ratsam ein Auge auf die Ausscheidungen Ihrer Wachteln zu werfen. Durchgehend sehr weicher oder seltsam gefärbter Kot kann auf verschiedene Krankheiten hinweisen.

Die Kloake untersuchen
Wie auch bei Hühnern sollte darauf geachtet werden, dass die Kloake feucht und weißlich ist, ohne Knoten oder Krusten.

Gewicht
Das Gewicht der Wachteln kann je nach Rasse sehr unterschiedlich sein. Jedoch sollten die Vögel sich gut ernährt anfühlen und das Brustbein sollte nicht hervorragen.

Wachteln sind generell sehr robuste Vögel. Sollten sie allerdings eine ernsthafte Erkrankung haben, ist es oft besser die Tiere zu erlösen, da nur wenige Medikamente für Wachteln auf dem Markt sind und auch Tierärzte oft nur beschränktes Wissen hierzu haben.

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!