Was war zuerst da, das Huhn oder der Wurm?

Auf den ersten Blick mögen sie sich nicht besonders ähnlich sein, aber Omlet kann nun exklusiv enthüllen, dass Regenwürmer das fehlende Glied in der Entwicklung vom Ei zum Huhn sind.

Jeder, der schon immer bezweifelt hat, dass sich ein Ei auf wundersame Weise, einfach so in ein Huhn verwandeln kann, dem mag beruhigt gesagt werden: Sie hatten jedes Recht zum Zweifel. Wie sich herausstellt, gab es einen extra Schritt in der Entwicklung und er war buchstäblich die ganze Zeit vor unseren Füßen.

Der Beweis liegt klar auf der Hand, die Ähnlichkeit zwischen einem Huhn und einem Wurm sind deutlich sichtbar:

  • Regenwürmer haben keine Zähne.
  • Regenwürmer haben einen Kurzhaarschnitt und einen Kaumagen.
  • Regenwürmer legen Eier ( Nicht zum braten, pochieren oder kochen zu empfehlen).
  • Regenwürmer mögen Würmer (Hühner wie Würmer, wenn auch das Gefühl nicht ganz vergleichbar ist).
  • Regenwürmer essen Ihre Küchenreste.
  • Der Kot om Regenwurm eignet sich hervorragend als Düngemittel

Also, abgesehen von dem Fakt, dass sie keine Federn, Flügel oder Beine besitzen, sind sie den Hühnern ziemlich ähnlich und sind zudem eine großartige Bereicherung für Ihren Garten (wenn es auch angebracht ist, sie seperat von den Hühnern zu halten, nur für den Fall, dass sie sich nicht besonders gut vertragen) .

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!