Peruaner

Geschichte

Geschichte Das Peruaner-Meerschweinchen ist eine der älteste Meerschweinchen-Rassen; es gibt sie in Großbritannien bereits seit mehr als 100 Jahren. Man sagt, dass sie von Südamerika über Frankreich dorthin kamen.

Verhalten

Verhaltensweisen Peruaner sind im Wesentlichen langhaarige Rosetten-Meerschweinchen. Bei der Geburt haben sie kurzes Fell und zwei Rosetten. Während das Meerschweinchen wächst, wächst auch das Fell, das Deckhaar teilt sich und fällt herab. Das Fell wird im Allgemeinen 15 – 18 cm lang, und die Tiere haben einen langen Pony, der bis über die Augen fällt. Bei dieser Rasse ist der Pflegeaufwand relativ hoch. Werden sie als Haustiere gehalten, sollte man das Fell stutzen; außerdem müssen sie regelmäßig gebürstet und gebadet werden. Ohne ständige Pflege verfilzt das Fell sehr schnell. Wenn sie zu Ausstellungszwecken gehalten werden, wird die wallende Lockenpracht häufig extra mit Wicklern geschützt, um sie sauber zu halten. Peruaner neigen auch zum Fellfressen. Sollen sie ausgestellt werden, empfiehlt es sich daher, die Tiere einzeln zu halten.

Varietäten

Unterarten Peruaner gibt es in vielen Farben, am beliebtesten sind dreifarbige Tiere (Slate, Crème und Weiß) oder eine Mischung aus zwei Farben (Slate und Weiß, Crème und Weiß oder Slate und Crème). Vorkommen: Relativ häufig

Status

Common

Verwandte Produkte

Ihre Bilder

Peruaner zu verkaufen

Bitte beachten Sie: Alle hier aufgelisteten Tiere sind lediglich zur Abholung. Sie können nicht vom Verkäufer oder von Omlet geliefert werden. Der Verkäufer wird Ihnen die Kontaktdaten zusenden, um eine Zahlung und Abholung zu vereinbaren.

Hier verkaufen

Kostenfrei


Leider sind derzeit keine Peruaner zum Verkauf aufgelistet

Neueste Bewertungen für Peruaner

Für diese Rasse gibt es noch keine Bewertungen. Klicken Sie hier, um eine zu verfassen.

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!