Dürfen Hunde rohes Fleisch essen?

Bevor Hunde gezähmt wurden, bestand ihre Ernährung hauptsächlich aus rohem Fleisch, von riesigen Elchen bis hin zu winzigen Mäusen und sogar Regenwürmern. Viele sind der Ansicht, dass diese Ernährung die gesündeste für Hunde ist und mehr und mehr Halter wechseln von Trockenfutter zu Rohfleisch. Der Hauptgrund für viele ist allerdings, dass die Ernährung eines Hundes bei 80% Fleisch liegen sollte und um dieselbe Menge an Proteinen aus Trockenfutter zu erhalten, müssten Sie sehr viel Geld ausgeben.


Ein Labrador Welpe kaut an einem rohen Knochen
Ein Labrador Welpe kaut an einem rohen Knochen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, zur Fütterung mit rohem Fleisch zu wechseln, dann ist die wichtigste Regel, ihn immer beim Fressen zu beaufsichtigen. Es besteht immer die Möglichkeit, dass Sie einen kleinen Knochen übersehen haben, was dazu führen kann, dass Ihr Hund würgt oder sich die Zunge einschneidet.


Ein Flat Coated Retriever Welpe kaut auf etwas Rohfleisch herum
Ein Flat Coated Retriever Welpe kaut auf etwas Rohfleisch herum

Innereien, gut oder schlecht?

Viele denken, dass Innereien es nicht wert sind gegessen zu werden oder sogar gesundheitsschädlich sind. Jedoch enthalten die tierischen Organe mehr Nährstoffe, als die Fleischstücke, die wir essen. Tatsächlich enthält Hundefertigfutter häufig Innereien. Doch handelt es sich dabei oftmals um schlechte Qualität und erhöht trotzdem den Fleischgehalt auf der Verpackung. Wenn Sie sich dafür entscheiden, zu einer Rohfleischernährung umzusteigen, dann kaufen Sie nur die beste Qualität an Fleisch, die Sie sich leisten können, und gehen Sie sicher, dass es frisch ist, damit es frei von schädlichen Bakterien ist.


Eine Wolfsernährung - Was haben Hunde vor dem Hundefutter gegessen?

Vor verpacktem Hundefutter und vor ihrer Zähmung haben Hunde Muskelfleisch, Organe und Knochen sowie rohe Eier und Gemüse gegessen. Viele Züchter und Hundetrainer glauben, dass eine Rohfleischernährung, einschließlich Innereien, die beste Ernährung für Hunde ist. Es wird als der natürlichste Speiseplan für Hunde betrachtet, da sie der Ernährung eines wilden Wolfes am nahesten kommt.


Ein Wolf kaut auf einem Stück rohen Fleisch
Ein Wolf kaut auf einem Stück rohen Fleisch

Wenn Sie die Kost Ihres Hundes auf rohes Fleisch umstellen, gehen Sie sicher, dass Sie mageres Muskelgewebe, innere Organe und leckere, saftige Knochen vom Rind, Lamm, Schwein, Huhn oder Hasen kaufen. Es ist auch sehr gesund, Futter wie öligen Fisch und Eier einzuschließen. Manchmal empfehlen Tierärzte sogar, dem Hund Joghurt zu geben, wegen dessen probiotischer Bakterien. Jedoch ist es weise, ein Auge auf Ihren Hund zu werfen, wenn Sie ihn mit Milchprodukten füttern, da manche Hunde laktoseintolerant sein können und unter Magenerkrankungen leiden werden, wie Magenblähung, Erbrechen oder Durchfall.


Kaufen Sie immer frisches Fleisch - Salmonellengefahr

Sowohl für Sie, als auch Ihren Hund, birgt die Fütterung von Rohfleisch ein geringes Risiko (obwohl die meisten glauben, dass das Risiko nicht der Rede wert ist, um sich überhaupt darüber zu sorgen). Jedes Rohfleisch trägt die Möglichkeit in sich, Mikroben und Parasiten zu enthalten, welche sehr gefährlich und unter Umständen sogar lebensgefährlich sein können. Kaufen Sie immer frisches Qualitätsfleisch und halten Sie es immer gekühlt. Rohfleisch wird außerhalb des Kühlschranks sehr schnell schlecht.


Innereien sind günstig und sehr nahrhaft

Die Innereien von Ihrem örtlichen Metzger sind häufig sehr günstig und enthalten eine Menge wertvoller Nährstoffe. Um alle Nährstoffe zu erhalten, die ein Hund braucht, sollten Sie ihm die meisten Teile eines Tieres zu fressen geben. Hier folgt eine Liste an Tierteilen, die Sie von Ihrem örtlichen Metzger kaufen können, mit all ihren Vorteilen und nahrhaften Bestandteilen.


Leber

Die Leber ist eine exzellente Quelle an Proteinen, Eisen, Zink und Folsäure sowie an Vitamin A, C, D, E, K, B6 und B12. Es ist bei weitem das nährstoffreichste Organ und sollte daher niemals bei der Fütterung Ihres Hundes mit Rohfleisch fehlen. Es sollte 5% der Rohfleischernährung Ihres Hundes ausmachen.


Rohe Leber, gekauft vom örtlichen Metzger
Rohe Leber, gekauft vom örtlichen Metzger

Niere

Die Niere ist eine ebenso großartige Quelle an Proteinen, Eisen, Zink und Folsäure. Sie bietet Ihrem Hund auch wichtige Fettsäuren und Vitamin A, D, E und K sowie alle B-Vitamine.


Eine rohe Niere vom Fleischer
Eine rohe Niere vom Fleischer

Herz

Das Herz ist eine der nährstoffreichsten Muskelgewebe. Es ist reich an Eisen und Zink und ist eine große Quelle an Thiamin, Vitamin B6 und B12, Phosphor, Kupfer und Selen. Jedoch enthält das Herz einen höhen Cholesterinanteil, daher füttern Sie Ihren Hund nicht zu häufig damit. Es sollte etwa 10% Ihres Hundes Rohfleischkost ausmachen.


Ein rohes Tierherz vom Schlachter
Ein rohes Tierherz vom Schlachter

Kutteln

Kutteln sind eine gute Quelle an Proteinen und sie haben einen geringen Fettanteil. Es ist eine gute Quelle an Vitamin A, B, C, D und E sowie an Omega 3, essenziellen Fettsäure, Calcium und Phosphor. Es enthält auch eine Menge Verdauungsenzyme und Bakterien, die Ihrem Hund bei der Verdauung helfen. Wenn Sie in Betracht ziehen, den Speiseplan Ihres Hundes zu Rohfleisch zu ändern, dann beginnt die Grundernährung mit Kutteln.

Es ist das beste, die ungewaschenen Kutteln den weiß gebleichten vorzuziehen, sonst wird Ihr Hund nicht von allen hilfreichen Verdauungsenzymen und Bakterien profitieren können. Kutteln werden auch als probiotisch betrachtet, aufgrund ihres hohen Gehalts an guten Milchsäurebakterien. Sie sollten um die 80% Ihres Hundes Rohfleischfütterung ausmachen.


Rohe Kutteln vom Metzger vor Ort
Rohe Kutteln vom Metzger vor Ort

Gehirn

Das Gehirn hat einen hohen Proteinanteil, aber es ist keine gute Quelle an Vitaminen oder Mineralien.


Versuchen Sie, Ihrem Hund unterschiedliche Teile zu geben, um zu sehen, was sein liebstes ist

Begrenzen Sie die Rohfleischkost Ihres Hundes nicht auf diese fünf Zutaten. Sie können alle Arten an Tierteilen, wie die Lunge, Hühnerfüße, die Rinderluftröhre, Schweinefüße und sogar Ochsenziemer (möglicherweise müssen Sie für letzteres Google bemühen) verfüttern. So widerlich, wie es sich anhört, Hunde lieben es abgöttisch.


Ein Hund isst einen großen Schweinefuß, den sein Besitzer vom örtlichen Tiergeschäft gekauft hat
Ein Hund isst einen großen Schweinefuß, den sein Besitzer vom örtlichen Tiergeschäft gekauft hat

Anleitung zur Fütterung von Rohfleisch

Der Schlüssel dazu, Ihrem Hund rohes Fleisch zu füttern ist, ihm mit der Zeit eine ausgewogene Ernährung zu geben. Sie müssen nicht versuchen, Ihrem Hund täglich ein ausgeglichenes Mahl mit allen Nährstoffen zu bieten. Dies würde in der Wildnis so auch nicht passieren (es ist auch nicht wirklich bezahlbar). Eine ausgewogene Mahlzeit ist etwas, was Menschen entwickelt haben. Doch ein Wolf würde in seiner natürlichen Routine bestimmte Teile eines Tieres fressen, abhängig an welchem Nährstoff es ihm mangelt.


Ein Hund isst rohes Rind, gekauft beim örtlichen Fleischer
Ein Hund isst rohes Rind, gekauft beim örtlichen Fleischer

Einen Tag können Sie Ihren Hund mit mehr Innereien füttern und am nächsten Tag mit mehr Fleisch oder Knochen. Versuchen Sie Ihrem Hund 5% Leber und 5% an anderen Organen, 10% essbare Knochen und 80% Fleisch, Fett und Gelenkbänder zu geben.

Es ist auch möglich, vorbereitetes und gefrorenes Rohfutter vom Tiergeschäft zu kaufen (oder vom Gartencenter), was das Füttern einer Rohfleischernährung viel angenehmer gestaltet. Es ist gemischt mit Gemüse, was bedeutet, dass keine Zubereitung notwendig ist.



Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!