Wöchentliche Pflege

Achten Sie darauf, dass die Kotschublade nicht zu voll wird. Der Kot kann direkt im Gemüsegarten verteilt werden; für Blumen ist er jedoch zu stark. Am besten geben Sie den Kot auf den Komposthaufen; dort beschleunigt er den Kompostierungsprozess und ergibt einen hervorragenden Dünger.

Stellen Sie das Eglu hin und wieder um. Auf diese Weise wird Ihr Rasen nicht über die Maßen strapaziert; außerdem können sich Krankheitserreger auf diese Weise nicht so leicht in einem Bereich ansammeln.

Leeren Sie das Badewasser aus und reinigen Sie den Behälter. Je nachdem, wie viele Enten Sie halten und wie schnell das Wasser verschmutzt, sollten Sie dies mehrmals wöchentlich tun. Das Wasser bleibt nicht lange klar, weil die Enten Matsch mitbringen, sodass es bald braun ist. Wenn sie jedoch einen Trinkwasserbehälter haben, der täglich neu gefüllt wird, ist das kein Problem.

Vergewissern Sie sich nach Möglichkeit wöchentlich davon, dass Ihre Enten in gutem Zustand sind. Nehmen Sie sie auf und kontrollieren Sie sie anhand der im Kapitel „Die Gesundheit Ihrer Enten“ beschriebenen Kriterien.

Achten Sie darauf, dass das Stroh, Heu oder die Späne in der Nestbox stets sauber und frisch sind.

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben