Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Routiniertes Hundeboxtraining für Welpen

Willkommen beim Erziehungscamp für Welpen. In diesem Kapitel werden wir durch eine fantastische Routine gehen, nachdem das gute Verhalten Ihres Welpen bei all Ihren Freunden ein Staunen hervorrufen wird! Dieser Abschnitt enthält sehr viel Hundeboxtraining. Falls Sie noch keine Hundebox haben, sollten Sie sich auf den Hundeboxseiten in unserem Shop umschauen. Wir haben zwei unterschiedliche Arten an Boxen auf Lager - die Fido Classic Hundetransportbox und die Fido Studio Hundehütte fürs Zuhause.

Fido Classic kann sowohl daheim, als auch unterwegs verwendet werden. Fido Studio wurde speziell als Möbelstück entwickelt und passt damit hervorragend in Wohnzimmer, Küche oder Flur.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel dafür, wie eine tägliche Routine beim Welpentraining mit Hundebox aussehen könnte.


07:00 - Aufwachen

Bringen Sie Ihren Welpen nach draußen, damit er sobald Sie wach sind auf die Toilette gehen kann. Das erste, was Welpen nach dem Aufstehen tun wollen ist, ihre Blase zu leeren.


07:30 - 8:30 - Frühstück gefolgt von Auslauf und Hundeboxtraining

Wenn Sie nach Hause zurück kommen, bieten Sie Ihrem Welpen seine erste Mahlzeit des Tages an, gemeinsam mit einer Schüssel frischem Wasser. Planen Sie eine halbe Stunde ein, damit Ihr Welpe etwas verdauen kann und bringen Sie ihn dann nach draußen, um etwas Energie zu verbrauchen und erneut die Toilettenmöglichkeit zu nutzen. Üblicherweise müssen Welpen zwischen zehn und dreißig Minuten nach der eingenommenen Mahlzeit auf die Toilette. Wenn Sie zurückkommen, laden Sie Ihren Welpen ein, sich in der Hundebox auszuruhen. Sie müssen die Tür zur Box aber nicht schließen, wenn er sich noch nicht komplett wohl darin fühlt. Bleiben Sie bei ihm, bis er sich beruhigt und dann belohnen Sie ihn. Hoffentlich wird Ihr Welpe etwas ausruhen wollen und könnte sogar etwas eindösen. Falls er einschläft, schließen Sie die Tür hinter ihm und beaufsichtigen Sie ihn bis zum Aufwachen.


Das Fido Studio ist stilvoll und praktisch zugleich!

10:30 - Morgendliche Bindung

Bringen Sie Ihren Welpen wieder nach draußen, damit er zur Toilette gehen kann und verbringen Sie dann etwas Zeit drinnen mit ihm, um Ihre Beziehung zu vertiefen. Am besten ist es, wenn Sie die gesamte Familie einbeziehen können, damit er nicht nur zu einer Person eine tiefe Verbindung aufbaut. Beginnen Sie das Spiel, indem Sie Hundespielzeug nutzen und geben Sie ihm soviel Aufmerksamkeit wie möglich.


12:00 - Mittagessen

Das Mittagessen ist die zweite Mahlzeit des Welpen am Tag. Achten Sie darauf, dass Sie ihn beaufsichtigen, während er isst. Machen Sie sich dann fertig, um ihn nach draußen zu bringen, damit er sich erleichtern kann. Vergessen Sie nicht, dass Welpen etwa zehn bis dreißig Minuten nach der Mahlzeit gerne raus gehen möchten.


14:00-14:30 - Nachmittägliches Hundeboxtraining

Bringen Sie Ihren Welpen nach draußen, damit er zur Toilette gehen kann und powern Sie ihn aus. Wenn Ihr kleiner Welpe ermüdet ist und Sie wieder in Ihrem Zuhause sind, dann laden Sie ihn ein, zurück in die Hundebox zu gehen. Erneut, Sie brauchen die Tür nicht schließen, wenn Ihr Welpe sich noch nicht ganz wohl darin fühlt. Bleiben Sie bei ihm sitzen, bis er ruhig wird und belohnen Sie ihn dann wieder.


17:00 - Abendessen und Bindung

Geben Sie Ihrem Welpen sein Abendessen mit einem Napf frischen Wassers. Versuchen Sie, bereits mit dem Training zu beginnen, und zwar in der Art und Weise, dass er sitzt und auf sein Essen wartet, bis Sie ihm sagen, dass er anfangen kann. Nachdem er mit dem Essen fertig ist, bringen Sie Ihren Welpen nach draußen, um auf die Toilette gehen zu können. Wenn Sie zurückkommen, verbringen Sie wieder etwas Zeit zum Beziehungsaufbau. Es ist hilfreich, wenn Sie das zu einem täglichen Familienevent machen können, damit Ihr Welpe von jedem Familienmitglied viel Aufmerksamkeit bekommt.


19:00-19:30 - Abendliches Hundeboxtraining

Bringen Sie Ihren Welpen nach draußen, um wieder viel Energie aufzubrauchen. Spielen Sie apportieren mit seinem Lieblingsspielzeug und rennen Sie mit ihm herum, damit er all seine überschüssige Energie verliert. Das wird ihm helfen, sich für die baldige Nacht in der Hundebox niederzulassen. Wenn Sie daheim angekommen sind, laden Sie Ihren Welpen in die Hundebox ein. Bleiben Sie bei ihm sitzen, bis er zur Ruhe kommt und belohnen Sie ihn nochmals. Wenn Ihr Welpe zuvor genügend Auslauf hatte, sollte er nun einschlafen.


21:00-22:00 - Schlafenszeit

Begleiten Sie Ihren Welpen für einen letzten abendlichen Toilettengang nach draußen und bringen Sie ihn dann in seiner Hundebox zu Bett. Dieses Mal sollten Sie die Tür der Box schließen, damit er während der Nacht nicht heraus kann. Wenn er anfängt zu jaulen, ist es wichtig, dass Sie nicht zu ihm gehen, sonst wird er denken, dass er dafür belohnt wird. Machen Sie ein Geräusch, dass er mit schlechtem Verhalten in Verbindung bringen wird, so wie "scht", bis er sich beruhigt. Wenn er ruhig ist, dann belohnen Sie ihn mit einem Leckerli.


Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben