Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es im Moment zu Wartezeiten. Weitere Auskünfte finden Sie auf unserer Website unter Versand'.

Wie Sie mit Ihrer Katze umziehen

Sie ziehen also um, herzlichen Glückwunsch! Auch wenn Sie mit Ihrer Katze umziehen, machen Sie sich bitte keine Sorgen. Vielleicht machen Sie sich ja Gedanken darüber, ob Ihre Katze Mühe haben wird, den Weg zurück zu Ihrem neuen Zuhause zu finden, aber wir können Ihnen da weiterhelfen. Wir haben auch einen ganz besonderen Tipp für Sie, der mit Butter den Pfoten Ihrer Katze zu tun hat...


Ein hübsches rot-weißes Kätzchen, das sich unter den Möbeln versteckt hat
Ein hübsches rot-weißes Kätzchen, das sich unter den Möbeln versteckt hat

Katzen sind territorial und wollen natürlich in ihr altes Territorium zurückkehren, wenn Sie umziehen. Unten finden Sie die Schritte, die Sie unternehmen können, um die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht, so gering wie möglich zu halten.


Statten Sie Ihre Katze mit einem Mikrochip und einem Halsband aus

Jetzt ist es wichtiger denn je, dass Ihre Katze irgendeine Form der Identifikation hat. Vorzugsweise einen Mikrochip und ein Sicherheits-Halsband mit einer Marke. Wenn Ihre Katze bereits mit einem Mikrochip ausgestattet ist, sorgen Sie dafür, dass die Information auf die Adresse aktualisiert wird, an die Sie umziehen.


Eine rot-weiße Katze mit Halsband und Marke
Eine rot-weiße Katze mit Halsband und Marke

Beim Packen zu beachten

Während Sie packen, sichern Sie Ihre Katze in einem ruhigen Raum mit Wasser, einem Katzenklo und ihrer Transportbox. Warten Sie, bis Sie in Ihrem neuen Zuhause angekommen sind, bevor Sie Ihre Katze füttern, sonst riskieren Sie womöglich einem Toiletten-Unfall kommt.


Eine Katze, die für den Umzug bereit in ihrer Box liegt
Eine Katze, die für den Umzug bereit in ihrer Box liegt

Wenn Sie Ihres altes Haus verlassen

Wenn Sie für den Umzug aus Ihrem alten Haus bereit sind, sichern Sie Ihre Katze in der Transportbox und legen Sie eine Decke mit einer kleinen Öffnung darüber, aus der Ihre Katze heraussehen kann. Dies kann helfen, Ihre Katze zu beruhigen und die Reise weniger stressig zu gestalten.


Eine niedliche Katze, in ihrer Transportbox zusammengerollt, bereit für den Umzug
Eine niedliche Katze, in ihrer Transportbox zusammengerollt, bereit für den Umzug

Ankunft in Ihrem neuen Zuhause

Wenn Sie in Ihrem neuen Zuhause ankommen, bringen Sie Ihre Katze in einem Zimmer mit Futter, Wasser, Katzentoilette, Bett und ein paar Spielsachen oder einem Kratzbaum unter. Dies wird für die nächsten Tage ihr neues Zuhause sein, also achten Sie darauf, dass es alle Lieblingssachen Ihrer Katze enthält.


Eine rot-weisse Katze, die gemütlich auf einem Kratzbaum liegt
Eine rot-weisse Katze, die gemütlich auf einem Kratzbaum liegt

Mehr über die ersten 24 Stunden Ihrer Katze in Ihrem neuen Zuhause erfahren Sie in diesem in diesem Abschnitt.


Die ersten zwei Wochen in Ihrem neuen Zuhause

Beginnen Sie damit, Ihre Katze langsam in neue Bereiche Ihres Zuhauses einzuführen, -einen Raum nach dem anderen. Lassen Sie sich damit Zeit, denn Sie möchten, dass sich Ihre Katze gut einlebt und nicht überfordert wird. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn sie sich erst an einem sicheren Ort z.B. unter dem Tisch oder dem Sofa, versteckt, -das ist völlig normal.


Eine rote getigerte Katze, die mit angezogenen Pfoten auf dem Boden liegt
Eine rote getigerte Katze, die mit angezogenen Pfoten auf dem Boden liegt

Nach zwei (oder mehr) Wochen in Ihrem neuen Heim

Nach zwei Wochen können Sie beginnen, darüber nachzudenken, Ihre Katze nach draußen zu lassen. Dies ist keineswegs eine vorgeschriebene Zeit, manche Katzen werden länger brauchen, um sich einzugewöhnen. Versuchen Sie nicht, Ihre Katze nach draußen zu drängen, sondern beobachten Sie sie sorgfältig, ob sie sich entschließt, ins Freie zu gehen. Idealerweise sollten Sie zumindest einen Teil des Gartens abtrennen und sichern, damit sich Ihre Katze erst an die neuen Gerüche gewöhnen kann, bevor sie völlig frei ist. Natürlich wird dies in manchen Umständen schwierig oder sogar unmöglich sein; wenn dies der Fall ist, müssen Sie besonders vorsichtig sein und mehr Zeit darauf verwenden, Ihre Katze mit dem neuen Garten vertraut zu machen.


Eine getigerte Katze, die im Garten über den Rasen spaziert
Eine getigerte Katze, die im Garten über den Rasen spaziert

Wie lange sollte eine Katze nach einem Umzug im Haus behalten werden?

Zwei Wochen ist die kurze Antwort, aber das kann von Katze zu Katze variieren. Am besten beobachten Sie das Verhalten Ihrer Katze und versichern sich, dass sie sich wohl fühlt, mit dem Haus vertraut ist und genug Selbstvertrauen hat, bevor sie nach draußen geht.


Eine schöne junge Katze, die die Welt draußen vor dem Fenster bestaunt
Eine schöne junge Katze, die die Welt draußen vor dem Fenster bestaunt

Butter auf die Pfoten Ihrer Katze schmieren

Das ist kein Witz. Wenn Sie Ihrer Katze Butter auf die Pfoten schmieren, bevor Sie sie zum ersten Mal hinaus lassen, verhindern Sie, dass sie zu schnell losrennt und dann vergisst, wie sie so weit gekommen ist.

Anstatt vor Aufregung aus der Tür zu stürmen, setzt sich Ihre Katze draußen erstmal hin und leckt sich die Pfoten. Das gibt ihr etwas mehr Zeit, sich ihrer Umgebung bewusst zu werden, und veranlasst sie, die Erkundung langsamer anzugehen.


Eine süße Tabby Katze schleckt sich genüsslich die Butter von den Pfoten
Eine süße Tabby Katze schleckt sich genüsslich die Butter von den Pfoten

Bonus: Die Butter ist nicht nur ein köstlicher Leckerbissen für Ihre Katze, sie verleiht ihrem Fell auch einen wunderbaren Glanz und verhindert die Bildung von Haarknäueln.



Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben