1
2
Tage
3
4
Stunden
5
6
Min
7
8
Sek

Brutverhalten

Von Zeit zu Zeit kann eine Ente brütig werden. Bei manchen Enten ist der Brutinstinkt ausgeprägter als bei anderen, und er kann jederzeit ausbrechen. Dies stellt man recht schnell fest, denn die brütige Ente bleibt einfach in der Nestbox (oder im Blumentopf) hocken und ist nicht von der Stelle zu bewegen. Auf Störungen reagiert sie unter Umständen mit einem seltsamen Knurrlaut und mit Aggression. Wenn Ihre Ente innerhalb der letzten 7 Tage nicht mit einem Erpel zusammen war, sind die Eier jedoch nicht befruchtet, und es werden keine Küken daraus schlüpfen. Wenn Sie die Eier nicht jeden Tag einsammeln, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass eine Ente brütig wird.

Was Sie tun können
Wenn Sie nichts tun, bleibt Ihre Ente bis zu 3 Wochen lang so; das ist die Inkubationszeit für Eier. Dies ist nicht unbedingt ein Problem, hält Ihre anderen Enten jedoch davon ab, Eier in die Nestbox zu legen. Sie können die Ente vom Nest heben und dieses so blockieren, dass sie nicht mehr hineingelangt. Seien Sie mutig, öffnen Sie die Eierklappe und heben Sie sie heraus. Nach einigen Tagen verliert die Ente den Drang, auf den Eiern zu sitzen, und Sie können die Box wieder öffnen.

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!