Limited availability due to high demand. Please see our Stock Availability page for more information.

So untersuchen Sie Ihren Hund auf Würmer

Es fällt einem nicht leicht, sich vorzustellen, dass Ihr Hund irgendwann in seinem Leben Würmer haben könnte. Typische Symptome sind Durchfall und Erbrechen, Husten, Gewichtsverlust, ein Kugelbauch, wenig Energie, mattes Fell und das Hinterteil über den Boden zu ziehen. In seltenen Fällen kann eine Wurminfektion tödlich sein. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie diese so schnell wie möglich los werden, sobald Sie die Infektion bemerken. Am häufigsten stecken Hunde sich dadurch an, dass sie Tierkot fressen. Achten Sie daher auf derartiges Verhalten und unterbinden es.


Ein gesunder, erwachsener Mastiff mit einem wundervoll hellen Fell
Ein gesunder, erwachsener Mastiff mit einem wundervoll hellen Fell

Wie Sie Ihren Hund entwurmen

Medikamente gegen Würmer kommen meistens in Tablettenform. Allerdings kann auch von Ihrem Tierarzt, falls notwendig, eine Spritze dagegen verabreicht werden. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie Ihrem Hund eine Tablette gegen Würmer geben, dann lesen Sie hier weiter. Es ist äußerst wichtig, dass Sie Ihrem Hund die richtige Dosis, die von Ihrem Tierarzt verschrieben wurde, geben. Das wird je nach der Größe Ihres Hundes variieren. Weiterhin ist es auch essenziell, dass Sie die Hundehaufen einsammeln, da er sich sonst direkt wieder anstecken könnte. Entwurmungsmittel Ihres Tierarztes werden die Würmer entfernen, doch sie schützen nicht vor zukünftigen Infektionen. Achten Sie schon in jungen Jahren auf Symptome für Würmer, da Borkenflechte oft von der Mutter auf den Welpen übertragen wird, noch bevor er geboren wurde.

Welpen müssen, bis sie zwölf Wochen alt sind, alle zwei bis drei Wochen entwurmt werden. Entwurmen Sie Ihren Hund von da an monatlich bis er sechs Monate alt ist. Ab diesem Alter sollte Sie Ihren Hund alle drei Monate entwurmen.



Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare Leave a comment

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.