Limited availability due to high demand. Please see our Stock Availability page for more information.

So untersuchen Sie Ihren Hund auf Zecken

Zecken sind fiese kleine, blutsaugende Parasiten, die wirklich unheimlich sein können. Sie graben ihren Kopf in die Haut von warm durchbluteten Tieren und trinken dann davon. Diese gemeinen Monster verbreiten Krankheiten und können für lange Zeit unentdeckt bleiben. Daher ist es wichtig wachsam zu bleiben, Ihnen und Ihrem Hund zuliebe.


 Nahaufnahme einer Zecke
Nahaufnahme einer Zecke

Zecken können für gewöhnlich in der Nähe von Bauernhöfen oder bewaldeten Gegenden gefunden werden. Am Besten vermeiden Sie in solch einer Umgebung spazieren zu gehen, wenn Sie befürchten, dass sich dort Zecken befinden könnten. Denn Zecken können sehr ernste und lebensbedrohliche Krankheiten, wie Lyme-Borreliose, übertragen. Wenn Sie eine Zecke bei Ihrem Hund bemerken, dann ist es wichtig, dass Sie eine Zeckenzange von Ihrem Tierarzt benutzen. Versuchen Sie nicht, die Zecke wegzubrennen, da dies dazu führen kann, dass die Zecke Ihren Mageninhalt in die Blutbahn Ihres Hundes abgibt. Wenn Sie die Zecke entfernt haben, dann überprüfen Sie, dass der Kopf nicht in der Haut stecken geblieben ist. Nutzen Sie dann ein mildes Desinfektionsmittel für Hunde, um diesen Bereich zu säubern. Wenn Sie Hautirritationen, Schmerzen, eine Schwellung, Schlappheit oder eine Veränderung im Verhalten Ihres Hundes bemerken, dann kontaktieren Sie Ihren Tierarzt, da dies Anzeichen für eine Infektion sein können.


Ein Jack Russell Welpe, der im Garten herumschlendert und glücklich zu sein scheint
Ein Jack Russell Welpe, der im Garten herumschlendert und glücklich zu sein scheint

Wie Sie Zeckenmittel bei Ihrem Hund anwenden

Vorbeugende Medizin gegen Zecken ist gewöhnlich in Flohmittel enthalten. Verabreichen Sie das Mittel auf die Haut Ihres Hundes, entlang seines Rückens sowie über und unter seines Halsbandes. Sie möchten nicht, dass die Medizin an Stellen ist, die Ihr Hund erreichen kann, da er es sonst aufschleckt und es keine Wirkung haben kann. Die Zeckenbehandlung wird nicht von den Hundehaaren aufgenommen. Gehen Sie daher sicher, dass Sie es auf die Haut Ihres Hundes auftragen. Vermeiden Sie es, das Mittel in die Haut einzureiben, da es die exakte Dosierung für Ihren Hund verändert.

Ihr Tierarzt wird Sie mit der richtigen Menge für die Größe und das Gewicht Ihres Hundes ausstatten. Er wird Ihnen auch sagen können, wie viel Sie auf einmal und wie oft Sie es anwenden sollten und wird Ihnen weitere Informationen geben können, wie Sie ein bestimmtes Zeckenvorbeugemittel anwenden sollen.

Neuartige Floh- und Zeckenhalsbänder sind nun verfügbar. Sie sind sieben bis acht Monate wirksam. Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt nach Einzelheiten.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare Leave a comment

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.