Wie Sie Ihre Kaninchen baden


Kaninchen, wie auch viele andere kleine Säugetiere, brauchen nicht so häufig gebadet werden, wie dies beim Menschen der Fall ist. Tatsächlich wären Bäder, wie wir sie kennen - warme, seifige Angelegenheiten - für das Kaninchen überhaupt nicht sehr angenehm. Sie sind recht abgeneigt, auch nur bisschen in Wasser eingetaucht zu werden, und ihre Körpertemperatur kann zwischen dem Ende des Bades und dem völligen Trocknen schnell sinken.


Kaninchen brauchen und mögen keine Bäder

Ein Kaninchen kann ganz glücklich ohne Bad durchs Leben gehen. Manche Kaninchen brauchen jedoch von Zeit zu Zeit ein wenig Hilfe, besonders wenn sie älter werden. Es gibt zwei Zeitpunkte, in denen Sie in die Hygieneroutine Ihrer Haustiere eingreifen müssen: Wenn sie ein Mittel aufgetragen bekommen, das sie nicht entfernen sollten, und wenn sich Exkremente an ihrem Hinterteil ansammeln.


In beiden Fällen sollte ein Bad der absolut letzte Ausweg sein. Die punktuelle Reinigung ist eine viel bessere Option. Bei der punktuellen Reinigung putzt der Besitzer sein Haustier einfach mit einem feuchten Tuch oder einem Stück Küchentuch. Das Tupfen an der betroffenen Stelle und das gründliche Trocknen mit einem Papiertuch ist meistens eine gute Lösung, solange der Schmutz auf diese Weise entfernt werden kann. Wenn das Säubern etwas schwieriger ist, da der Dreck z.B. ölig ist, kann ein spezielles wasserfreies Shampoo für Kaninchen (erhältlich in der Tierhandlung) erforderlich sein.


Wenn Ihr Kaninchen wirklich schmutzig ist, und Sie absolut keine andere Wahl haben, dann müssen Sie sie letztendlich doch baden. Tun Sie Ihr Bestes, dass nur der Bereich Ihres Kaninchens nass wird, der gereinigt werden muss. Wenn es nur ein Beinchen ist, dann tauchen Sie es einfach in eine Schale mit lauwarmem Wasser und entfernen Sie es schnell wieder. Setzen Sie Ihr Haustier auf Ihren Schoß und massieren Sie sanft etwas Shampoo für Kaninchen in den eben befeuchteten Bereich ein. Zum Schluss spülen Sie das Shampoo sehr gründlich aus. Wenn Seife übrig bleibt, kann dies die Haut reizen.


Sind Sie sicher, dass das gesamte Shampoo ausgespült wurde, dann trocknen Sie Ihr Kaninchen vorsichtig mit einem sauberen Tuch. Wenn Ihr Föhn eine kühle (aber nicht kalte) Einstellung hat, kann es ganz gut sein, Ihr Kaninchen auf diese Weise sanft zu trocknen. Achten Sie dabei darauf, dass der Föhn in Bewegung bleibt, damit er die Haut Ihres Kaninchens nicht zu sehr kühlt oder erwärmt. Es ist ratsam, ein gebadetes Kaninchen über Nacht im Haus zu halten, damit es keiner kalten Nachttemperatur ausgesetzt wird, die es unterkühlen könnte.

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!