Kaninchenkrallen unter Kontrolle halten


Wie es auch bei Ihren Zähnen der Fall ist, wachsen die Krallen von Kaninchen bemerkenswert schnell. Sie werden etwa einmal pro Monat gekürzt werden müssen. Wie lange Sie sie unbeachtet lassen können, hängt stark davon ab, wie viel Ihr Kaninchen herumwandern und im Garten graben kann. Ein einfacher Richtwert ist, dass die Kaninchenkrallen nicht länger als das Fell sein sollten.


Wenn Sie sich beim Krallen schneiden nicht so wohl fühlen, dann kann es sinnvoll sein, dass Sie es sich zunächst beim Tierarzt zeigen lassen

Wie werden die Krallen geschnitten?

Sie (ein Erwachsener) müssen die Krallen auf einen halben Zentimeter vom Blutgefäß entfernt zurückschneiden. Das Blutgefäß ist der rosane fleischige Teil der Kralle. Wie es bei den meisten Krallen der Fall ist, können Sie den fleischigen Teil sehen. Das kann jedoch bei dunkleren Krallen schwieriger sein. Seien Sie beim Kürzen sehr vorsichtig. Halten Sie Ihr Kaninchen so ruhig wie möglich und schneiden Sie nur etwa einen Millimeter auf einmal ab. Wenn Sie zu viel abschneiden und ein Blutgefäß verletzen, wird die Kralle bluten. Wenn es doch passiert und es nicht zu schlimm aussieht, dann nehmen Sie etwas Watte und drücken diese leicht auf die Wunde.


Zum Tierarzt gehen

Wenn Sie sich beim Krallen schneiden sehr unsicher sind, dann seien Sie unbesorgt, ein Tierarzt wird die Krallen gerne mit geringen Kosten schneiden. Wenn Sie genau aufpassen, dann können Sie es das nächste Mal vielleicht selbst!

Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!