Nur zur Information: Omlet ist geöffnet! Weitere Einzelheiten finden Sie hier.

Diese 7 Katzen eignen sich für Allergiker

Während es keine 100% hypoallergenen Rassen gibt, gibt es Katzen, die nicht annähernd so viele Haare und Schuppen haben wie andere Rassen. Diese verursachen selten allergische Reaktionen und sind daher oft eine gute Alternative für Menschen, die normalerweise unter Haustier-Allergien leiden. Wir empfehlen, bevor Sie sich entscheiden, einige Zeit mit einer Katze der jeweiligen Rasse, die Sie sich zulegen wollen, zu verbringen, um zu sehen, ob diese für Sie und Ihre Familie geeignet ist.


#1 - Sphynx

Eine unbehaarte Sphynx mit hypoallergener Haut
Eine unbehaarte Sphynx mit hypoallergener Haut

Die Sphynx-Katze ist berühmt dafür, haarlos zu sein, was ihr ein einzigartiges Aussehen verleiht, welches mit einigen besonderen Pflegeanforderungen kommt. Wenn Sie an Allergien leiden, könnte eine Sphynx die perfekte Katze für Sie sein. Dies liegt daran, dass die allergenen Proteine ​​im Speichel der Katze eben nicht im Fell einer Sphynx-Katze hängen bleiben können, -da sie keines hat.


Eine Cornish Rex Katze mit schöner getigerter Musterung streift durch das Gras
Eine Cornish Rex Katze mit schöner getigerter Musterung streift durch das Gras

Das Fell der meisten Katzen ist in 3 Fellschichten angeordnet; ein obere “Schutzschichte”, die sogenannten ‘Deck-oder Leithaare’, die mittleren ‘Grannenhaare’ und darunter die ‘Unterwolle’. Das Fell der Cornish Rex besteht nur aus Unterwolle, was bedeutet, dass sie nicht nur besonders weich sind, sondern auch viel weniger Haare haben als andere Katzen. Dies hat zufolge, dass sie auch weniger von ihnen verlieren und daher gewöhnlich seltener allergische Reaktionen hervorrufen.


#3 - Devon Rex

Eine junges Devon Rex Kätzchen, mit hypoallergenem Fell
Eine junges Devon Rex Kätzchen, mit hypoallergenem Fell

Die Devon Rex Katze hat den gleichen Felltyp wie die Cornish Rex und besitzt nur das weiche Wollhaar, das den Großteil der Unterwolle ausmacht. Die Devon Rex hat jedoch noch weniger Haare als die Cornish Rex und haart daher auch kaum. Wie bei der Cornish Rex bedeutet dies, dass sie gewöhnlich weniger oft allergische Reaktionen hervorruft.


Eine schwarze Orientalische Kurzhaar-Katze mit mit glänzendem hypoallergenem Fell
Eine schwarze Orientalische Kurzhaar-Katze mit glänzendem hypoallergenem Fell

Orientalische Kurzhaar-Katzen haben ein kurzes, feines Fell und haaren sehr wenig. Für beste Ergebnisse bürsten Sie Ihre Katze regelmäßig, um etwaiges loses Fell zu entfernen und so die Menge der ausfallenden Haare weiter zu reduzieren.


Eine Russisch Blau putzt ihr hypoallergenes Fell
Eine Russisch Blau putzt ihr hypoallergenes Fell

Die Russisch Blau hat keine besonderen Fell-Qualitäten, die sie hypoallergen machen, aber sie produziert weniger Fel d1 - das Protein, das Katzen aus ihrer Haut absondern, und gegen welches viele Betroffene allergisch sind.


Eine getigerte Balinese mit hypoallergenem Fell gemütlich zusammengerollt
Eine getigerte Balinese mit hypoallergenem Fell gemütlich zusammengerollt

Die hypoallergenen Tendenzen der Balinesenkatze folgen dem gleichen Prinzip wie bei der Russisch Blau - ihre Haut produziert weniger Fel d1, was bedeutet, dass sie weniger wahrscheinlich eine allergische Reaktion hervorrufen.


#7 - Sibirische

Eine Sibirische Katze mit hypoallergenem Fell balanziert ein Blatt auf ihrem Kopf
Eine Sibirische Katze mit hypoallergenem Fell balanziert ein Blatt auf ihrem Kopf

Dies könnte Sie überraschen...Wenn man eine Sibirische Katze mit ihrem schönen langen Fell sieht, ist es verständlich, dass man annimmt, dass diese Katzenrasse für Allergiker ein rechter Albtraum ist. Wie die Russisch Blau und Balinesenkatze, produziert die Haut der Sibirischen Katze jedoch weniger Fel d1 als die meisten anderen Rassen, und wird daher als hypoallergen angesehen.


Eine Bengalkatze mit hypoallergenem Fell blinzelt in die Kamera
Eine Bengalkatze mit hypoallergenem Fell blinzelt in die Kamera

Viele Züchter und Besitzer behaupten, dass Bengalkatzen hypoallergene Eigenschaften haben. Obwohl es keine Beweise dafür gibt, dass sie weniger Fel d1-Protein produzieren, ist das Hauptargument dafür, warum sie angeblich weniger allergen sind, dass ihr kurzes, pelzartiges Fell viel weniger Haare verliert, als durchschnittliches Katzenfell. Daher könnte eine allergische Reaktion weniger wahrscheinlich sein.


Es gibt noch viele andere hypoallergene Katzen. Wenn Ihnen diese Liste nicht ausreicht, verwenden Sie unser Katzenverzeichnis, um Ihre Lieblingsrasse zu finden



Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben