1
2
Tage
3
4
Stunden
5
6
Min
7
8
Sek

Ihren Hund das erste mal von der Leine lassen

Ihren Welpen von der Leine zu lassen, um die Gerüche und die Gegend bei einem Spaziergang zu erkunden, ist für sie beide eine aufregende Erfahrung. Sie könnten Ihren Welpen komplett unbefangen herumrennen sehen, während er seine neu entdeckte Freiheit auskostet oder er könnte eher reserviert und nervös sein und etwas Zuspruch bedürfen.

Ihrem Hund beizubringen, auch unangeleint bei Ihnen zu bleiben, funktioniert mit Wiederholungen und Belohnungen. Nehmen Sie immer eine Handvoll Leckerlis mit auf den Weg, damit Sie ihn jedes Mal belohnen können, wenn er zurückkommt. Doch halten Sie diese außerhalb seines Blickfeldes, um sicherzugehen, dass Ihr Hund für seine Belohnung arbeitet.


Belohnen Sie Ihren Hund immer, wenn er zu Ihnen zurückkommt
Belohnen Sie Ihren Hund immer, wenn er zu Ihnen zurückkommt

Beginnen Sie angeleint

Ihr Hund wird von einer Vielzahl aufregender Düfte und Geräusche sowie von anderen Hunden und Personen abgelenkt. Es ist daher wichtig, Ihren Hund zu beschäftigen, damit seine Aufmerksamkeit nicht abschweift. Beginnen Sie damit alle Kommandos abzuprüfen, die Sie ihm beigebracht haben (Sitz, Bleib, Komm). Halten Sie ihn aber dieses Mal an der Leine und wählen Sie einen Ort, an dem Ablenkungen minimal sind. Der eigene Garten ist meist die beste Umgebung, um zu beginnen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Befehl "Bleib" das wichtigste Kommando. Bleiben Sie hartnäckig, indem Sie Ihren Hund immer wieder an den Ausgangsort zurückbringen, wenn er diesen verlassen hat. Sobald er das Kommando befolgt und sitzen bleibt, sollten Sie anfangen, kurz nach Ihrem "Bleib!" das Kommando "Komm" zu benutzen. Wenn Ihr Hund etwas zögert bis er kommt, können Sie leicht an der Leine ziehen. Vergessen Sie nicht, ihm nach jedem korrekt befolgten Kommando ein Leckerli zu geben und ihn enthusiastisch zu loben.


Beginnen Sie mit Ihrem Hund an der Leine
Beginnen Sie mit Ihrem Hund an der Leine

Unangeleint

Sobald Sie sich sicher fühlen und Ihr Hund auf Ihre Kommandos an der Leine reagiert, ist es Zeit, ihn von der Leine zu lassen. Wählen Sie einen ruhigen Platz (vom Straßenverkehr entfernt) und gehen Sie erneut durch alle Kommandos durch. Geben Sie Ihrem Hund den Befehl zu sitzen, gefolgt von "Bleib" und entfernen Sie dann die Leine. Bevor Sie ihn laufen lassen, erinnern Sie ihn an die Kommandos. Gehen Sie ein kleines Stück und erlauben Sie ihm dann, wegzugehen und die Gegend zu entdecken.


Öffnen Sie Ihre Arme und benutzen Sie eine freudige Stimme, um ihn zu ermuntern, zurückzukommen
Öffnen Sie Ihre Arme und benutzen Sie eine freudige Stimme, um ihn zu ermuntern, zurückzukommen

Bleiben Sie in regelmäßigem Kontakt mit ihm, indem Sie ihn zurückrufen, mit einem Leckerli belohnen, loben und streicheln. Ihr Hund könnte einige Male während dieses Lernprozesses wegrennen. Es ist aber wichtig, dass Sie nicht hinterher rennen, da er sonst denkt, dass Sie ein Spiel spielen. Nach dem anfänglichen Energieausbruch, wird er sehr wahrscheinlich zurückkommen. Rufen Sie ihn zurück und bleiben Sie ruhig. Haben Sie Vertrauen in Ihren Hund, doch bleiben Sie autoritär, da er lernen muss, Sie zu respektieren.


Ihren Hund frei zu lassen, gibt ihm die Möglichkeit, mehr Auslauf zu haben
Ihren Hund frei zu lassen, gibt ihm die Möglichkeit, mehr Auslauf zu haben

Immer wenn Ihr Hund zurückkommt, belohnen Sie ihn mit ganz viel Lob, Kraulen und einem Leckerli, damit er das nächste Mal zurückkommen möchte.



Verwandte Produkte

Kundenbilder

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!