Basset Hound

Geschichte

Es wird angenommen, dass die Wurzeln des Basset Hound in Frankreich liegen. Dort wurden sie erstmals zur Jagd, zum Beispiel von Hasen eingesetzt. "Basset" stammt vom französischen Wort 'bas', was so viel wie kleines Ding oder Zwerg bedeutet. Im späten 19. / frühen 20. Jahrhundert wurde die Rasse mit Schweißhunden gekreuzt, um dadurch ihre Körper zu vergrößern. Ende des 19. Jahrhunderts kam die Rasse nach England und wurde schließlich um 1957 erstmals in Deutschland verzeichnet.

Verhalten

Bassets haben ein wunderbar ruhiges Wesen. Sie vertragen sich sehr gut mit anderen Hudnen, Haustieren und Kindern. Sie werden oft als die "Clowns der Hundewelt" bezeichnet, denn sie lieben Gesellschaft, langsame Spaziergänge und Schläfchen auf dem Sofa. Trotz ihrer eher ruhigen Einstellung zum Leben benötigen Sie regelmäßig Auslauf, um Übergewicht vorzubeugen. Der Basset ist praktisch immer hungrig und wird Futter stehlen, sobald sich auch nur die kleinste Gelegenheit bietet.

Dank ihres gut ausgebildeten Spürsinns kann es passieren, dass sie plötzlich einem Geruch folgen und nicht wiederkommen. Deshalb ist es ratsam, diese Rasse an einer Leine oder in einem gesicherten Areal auszuführen.Wenn sie eine Fährte aufgenommen haben, werden sie bellen, da sie aufgeregt sind. Die Tatsache, dass sie sich leicht ablenken lassen, macht das Training schwer. Aber da der Basset Futter liebt, kann man sich dies zum Vorteil machen - wenn auch nur sehr schleppend.

Das weiche Fell bedarf nur wenig Pflege. Doch das Gesicht braucht regelmäßige Wäschen, da die Tiere dazu neigen, zu sabbern. Aufgrund des untersetzten Körperbaus und der kurzen Beine können Basset unter Rückenproblemen leiden und sollten ins Auto oder auf die Couch gehoben werden.

Charakter

Es hat seinen Grund, warum der Basset einen Ruf als besonders liebenswerter Hund entwickelt hat. Diese Rasse hat einen grundauf guten Charakter. Er ist emotional und liebevoll. Er wurde für ein weniger schnelles Tempo beim Jagen gezüchtet und mag daher das Outdoor-Leben und ein Nickerchen auf der Couch gleichermaßen.

Er ist sehr gutmütig gegenüber Kindern und anderen Hunden. Erwarten Sie jedoch nicht, dass er lebhaft und munter ist, sondern eher ein gemütlicher Begleiter, der es mag, geruhsam herumzuschnüffeln.

Gesundheitliche Probleme

Zu den gesundheitlichen Problemen, von denen der Basset betroffen sein kann, gehören Hüftdysplasie (HD), Ellenbogengelenksdysplasie (ED), Ohrprobleme, Augenprobleme, Blähungen und die Von-Willebrand-Krankheit (eine milde Blutgerinnungsstörung).

Einzelheiten zur Rasse

  • Status: Common
  • Lebenserwartung: 11 - 12 Jahre
  • Gewicht: 25 - 34 kg
  • Selten: Nein
  • Fell: Kurz
  • Pflegeanforderungen: Einmal pro Woche
  • Stadt oder Land: Beides
  • Mindestanforderungen an Umgebung: Großes Haus
  • Mindestanforderungen an Garten: Kleiner bis mittelgroßer Garten
  • Rassetyp: Laufhund
  • Größe: Groß
  • Energieniveau: Mittel
  • Benötigte Bewegung: Bis zu einer Stunde

Verwandte Produkte

Ihre Bilder

Neueste Bewertungen für Basset Hound

Für diese Rasse gibt es noch keine Bewertungen. Klicken Sie hier, um eine zu verfassen.

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!