1
2
Tage
3
4
Stunden
5
6
Min
7
8
Sek

Border Collie

Geschichte

Hunde werden seit hunderten von Jahren dazu verwendet, Tiere zu weiden und der Border Collie ist ein wahrer Meister darin. Die Rasse wurde im Jahr 1906 genormt, allerdings bezüglich ihrer Arbeitsleistung und nicht bezüglich ihres Aussehens. Er wurde lediglich als Hirtehund klassifiziert. Der Name Border Collie wurde im Jahr 1915 adoptiert, nach seiner Herkunft aus dem Englisch / Schottischen Grenzland.

Verhalten

Er wird als die intelligenteste aller Hunderassen angesehen und benötigt ständige mentale Stimulation. Herangezüchtet als Herdehunde, haben sie diese Charakterzüge nie abgelegt. Ganz gleich, ob es Schafe, andere Hunde oder Kinder sind! Sie neigen dazu, sich nicht besonders gut mit anderen Tieren im Haushalt zu verstehen. Border Collies haben viel überschüssige Energie und ein großes Bedürfnis zu arbeiten. Das heißt, sie brauchen viel Auslauf. Viele Besitzer nehmen mit ihren Border Collies an Geschicklichkeitswettbewerben oder spielen regelmäßig Ballholen mit ihnen. Die Hunde lieben jede Art von Beschäftigung und fühlen sich am wohlsten, wenn sie beschäftigt sind.

Es ist nicht ratsam, den Border Collie einfach allein im Garten zu lassen und davon auszugehen, dass er dort glücklich ist. Er muss aktiv beschäftigt werden. Ein Defizit an mentaler Stimulation führt zu destruktivem Verhalten. Border Collies haben ein überaktives Gehirn, welches niemals aufhört zu arbeiten. Die Tiere werden oftmals einfach neben Ihnen stehen und sie anstarren.

Border Collies sind loyale, abhängige Gefährten, die alles für Sie machen würden. Gleichzeitig brauchen sie aber auch einen Besitzer, der viel Zeit für ausgiebige Spaziergänge hat. Border Collies verlieren eine große Menge ihrer Haare und müssen regelmäßig gepflegt werden.

Charakter

Border Collies sind sehr klug und energetisch zugleich. Kein Hund für träge Besitzer. Er wird nur glücklich sein, wenn er genügend mentale und körperliche Aufgaben erhält.

Sie neigen dazu ein enges Verhältnis mit ihrem Besitzer zu knüpfen und können gegenüber anderen Hunden und Menschen eher zurückhaltend sein. Sie sind gehorsam und geschickt und streben danach, ihrem Herrchen zu gefallen. Außerdem lernen sie recht schnell.

Gesundheitliche Probleme

Zu Gesundheitsproblemen, von denen Border Collies betroffen sein können, gehören Hüftdysplasie (HD), Ellenbogen Dysplasie, Epilepsie und Collie Eye Anomaly (vererbbare Krankheit, die im schlimmsten Fall zu Blindheit führen kann).

Einzelheiten zur Rasse

  • Status: Common
  • Lebenserwartung: 10 - 17 Jahre
  • Gewicht: 12 - 20 kg
  • Höhe: Rüde: 50 - 57 cm, Hündin: 45 - 50 cm
  • Selten: Nein
  • Fell: Mittel
  • Pflegeanforderungen: Mehr als einmal pro Woche
  • Stadt oder Land: Land
  • Mindestanforderungen an Umgebung: Kleines Haus
  • Mindestanforderungen an Garten: Großer Garten
  • Rassetyp: Weidehund
  • Größe: Mittel
  • Energieniveau: Hoch
  • Benötigte Bewegung: Mehr als zwei Stunden

Verwandte Produkte

Ihre Bilder

Neueste Bewertungen für Border Collie

Für diese Rasse gibt es noch keine Bewertungen. Klicken Sie hier, um eine zu verfassen.

Den Omlet Newsletter empfangen

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!