Border Terrier

Geschichte

Dies ist eine der ältesten Terrierrassen. Der Border Terrier stammt aus dem Grenzgebiet ("borders, engl. für Grenze") zwischen England und Schottland und wurde ursprünglich zur Fuchsjagd eingesetzt, da er klein genug ist, um einem Fuchs in den Untergrund zu folgen. Ursprünglich wurde er als Coquetdale Terrier bezeichnet und im Jahr 1870 wurde ihm der moderne Name Border Terrier geschrieben.

Verhalten

Der Border Terrier ist ein äußerst neugieriger, unerschrockener kleiner Hund, der sich hervorragend als Haustier eignet. Er ist unabhängig und im Verhalten ein echter "Terrier" - also nicht gerade besonders gehorsam. Doch was ihnen an Gehorsamkeit fehlt, machen sie an Kameradschaft gut. Sie lieben die Gesellschaft von Menschen, aber benötigen nicht ständig Aufmerksamkeit oder liegen ihnen ständig zu Füßen. Rüden können manchmal etwas aggressiv gegenüber anderen Rüden sein. Deshalb ist es wichtig, sie bereits früh zu sozialisieren. Grundsätzlich akzeptieren Sie andere Hunde im Haus, aber kleinere, flauschige Tiere werden kaum eine Chance haben. Border Terrier sind exzellente Rattenfänger und werden oft von Bauern gehalten. Da es sich um eine agile und aktive Rasse handelt, benötigen sie dringend regelmäßig Auslauf, bevorzugt in einer sicheren Gegend, in der sie frei herumrennen können. Die Hunde dieser Rasse sind intelligent und daher einfach zu trainieren. Nur werden sie nicht immer gehorchen, da sie ebenfalls sehr stur sein können. Futter ist immer ein guter Helfer, da sie einer Leckerei kaum widerstehen können. Aber auch mit einer Liebkosung geben sie sich für gewöhnlich zufrieden. Einen Border Terrier von Bett, Sofa oder Schoß fern zu halten kann mitunter zur großen Herausforderung werden. Sie benötigen einen besonders sicheren Garten, denn sie sind dafür bekannt, sich leicht davon zu stehlen. Sie werden Hindernisse überwinden oder sich unter Zäunen hindurchgraben. Border Terrier neigen nicht dazu, viel Fell zu verlieren. Etwas Stutzen und gelegentliches Bürsten sollte ausreichen. Unter der Voraussetzung, dass die Tiere ausreichen Bewegung, Aufmerksamkeit und Übung erhalten, werden Border Terrier eine wunderbare Ergänzung für Ihr Zuhause sein. Richten Sie aber auf jede Menge Bewegung ein!

Charakter

Border Terrie haben ein neugieriges und freundliches Temperament. Sie lieben die menschliche Nähe, werden aber unabhängig genug sein, um ihnen nicht den ganzen Tag im Weg zu sein. Eine robuste kleine Hunderasse, die für die Fuchsjagd gedacht war, mit viel Ausdauer und der Freude an täglich ausreichend Bewegung.

Er kann Schaden im Garten anrichten, indem er Beete umgräbt oder kleinere Tiere jagt. Es ist also nicht ratsam, Border Terrier gemeinsam mit Katzen zu halten.

Er eignet sich besser für die Haltung mit anderen Hunden, als manch andere Terrier. Sie sind sehr intelligent, können aber durchaus etwas stur sein, wenn es um bestimmte Übungen geht.

Gesundheitliche Probleme

Gesundheitliche Probleme, von denen Border Terrier betroffen sein können, sind Hüftschäden, Patellaluxation (Kniescheibenverrenkung), Herzkrankheiten und Malokklusion (Ober- und Unterkiefer passen nicht optimal zusammen).

Einzelheiten zur Rasse

  • Status: Common
  • Lebenserwartung: 12 - 15 Jahre
  • Gewicht: 6 - 7 kg
  • Höhe: 10-11"
  • Selten: Nein
  • Fell: Kurz
  • Pflegeanforderungen: Mehr als einmal pro Woche
  • Stadt oder Land: Beides
  • Mindestanforderungen an Umgebung: Wohnung
  • Mindestanforderungen an Garten: Kleiner bis mittelgroßer Garten
  • Rassetyp: Hund zur Schädlingsbekämpfung
  • Größe: Klein
  • Energieniveau: Mittel
  • Benötigte Bewegung: Bis zu einer Stunde

Verwandte Produkte

Ihre Bilder

Neueste Bewertungen für Border Terrier

Für diese Rasse gibt es noch keine Bewertungen. Klicken Sie hier, um eine zu verfassen.

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!