Französische Bulldogge

Bewertung Rasse (1 Bewertungen)

Aussehen
Freundlichkeit
Widerstandsfähigkeit
Garten

Geschichte

Mitte des 19. Jahrhunderts zogen viele englische Arbeiter nach Frankreich, um dort in der Bekleidungsindustrie zu arbeiten und viele von ihnen nahmen kleinen Bulldoggen mit sich. Die Franzosen verliebten sich sofort in die Rasse, vor allem in die Tiere mit aufrechten (Fledermaus ähnlichen) Ohren. Die Züchtung dieser kleinen Doggenrasse begann im späten 19. Jahrhundert. Es handelt sich nach wie vor um eine sehr beliebte Hunderasse. Sogar amerikanische Besucher nahmen Exemplare mit nach Übersee und verbreiteten die Rasse dort.

Verhalten

Die Französische Bulldogge ist verspielt und mag es, zu schmusen oder auf Ihrem Schoß zu schlafen. Sie haben einen gutmütigen Charakter und eignen sich daher gut für Haushalte mit Kindern (wenn sie respektiert werden). Sie lieben nichts mehr, als in jede Aktivität mit einbezogen zu werden und wollen immer an Ihrer Seite sein. Bulldoggen können allerdings auch etwas stur sein und das Training könnte sich daher schwierig gestalten. Der Trick besteht darin, die Hunde in dem Glauben zu lassen, dass sie es selbst wollen. Die Französische Bulldogge will gefallen und die Belohnung in Form einer kleinen Leckerei oder eines Schläfchens auf Ihrem Schoß genügt ihnen meist schon. Die Hunderasse kommt für gewöhnlich gut mit anderen Haustieren und Fremden zurecht. Sie bellen nicht sehr oft, aber wenn, dann ist wirklich etwas nicht in Ordnung. Sie neigen dazu, recht viel zu sabbern, daher sollte das Gesicht recht häufig gereinigt werden. Das kurze Fell bedarf keiner großen Aufmerksamkeit, die Rasse gilt daher als eher pflegeleicht. Durch das flache Gesicht / Nase werden die Hunde im Schlaf schnarchen und schnaufen (etwas, was sie im Übrigen den ganzen Tag lang tun könnten). Die Hunde benötigen nur wenig Auslauf und kaum Spielzeit, um glücklich zu bleiben. Die meisten Bulldoggen können nicht schwimmen. Die Rasse leidet häufig an Hüftproblemen und ist anfällig für Allergien. Bei besonders flachen Nasen kann es zu Atemproblemen kommen, vor allem, wenn es sehr warm ist.

Charakter

Französische Bulldoggen haben ein angenehmes und verspieltes Temparament. Es sind süße, kleine Hunde, die es lieben zu spielen oder die Umwelt zu erkunden. Es ist eine sehr soziale Rasse, die gut mit Fremden zurecht kommt und sich freut, andere Hunde zu treffen.

Es ist wichtig, dass der Frenchie gut trainiert wird, um von Anfang an Grenzen festzulegen und Tendenzen in Richtung Alphahund einzuschränken.

Gesundheitliche Probleme

Zu Gesundheitsproblemen von denen die Französische Bulldogge betroffen sein kann, gehören Hüftgelenksdysplasie des Hundes, Patellaluxation (Verlagerung des Kniegelenks), Bandscheibenleiden, Allergien und Hautprobleme (vor allem in den Gesichtsfalten, wenn sie nicht ausreichend gereinigt werden).

Einzelheiten zur Rasse

  • Status: Common
  • Lebenserwartung: 8 - 11 Jahre
  • Gewicht: 9 - 12.5 kg
  • Höhe: 28 - 33 cm
  • Selten: Nein
  • Fell: Kurz
  • Pflegeanforderungen: Einmal pro Woche
  • Stadt oder Land: Beides
  • Mindestanforderungen an Umgebung: Wohnung
  • Mindestanforderungen an Garten: Kleiner bis mittelgroßer Garten
  • Rassetyp: Begleithund
  • Größe: Klein
  • Energieniveau: Mittel
  • Benötigte Bewegung: Bis zu einer Stunde

Verwandte Produkte

Ihre Bilder

Neueste Bewertungen für Französische Bulldogge (1 von 1)

5 Sterne:
1
4 Sterne:
0
3 Sterne:
0
2 Sterne:
0
1 Stern:
0

Ein idealer Stadthund - Rainer,

Wer eine kleine Wohnung hat und der Hund nicht allzulang alleine ist, der wird mit der Französischen Bulldogge viel Freude haben. Wie alle Bulldogen eine sehr anhängliche Rasse (möchte gern ihr Rudel beisammen haben) Wenn man einige gesundheitliche Aspekte beachtet relativ problemlos: Keinen Billig-Hund aus dem Kofferaum/Ausland kaufen! Beim Kauf darauf achten dass er frei atmend ist hat dann zwar keine kurze Stupsnase mehr aber er lebt sich leichter (unsere hat auch ein bisschen Nase und ist mindestens genauso süss wie ohne Nase) Nur Tiere mit Gesundheitscheck kaufen (HD- und PL-frei, auch bei den Eltern keine Probleme) Eltern anschauen, Umfeld ansehen wie die Tiere aufwachsen. Aber ganz wichtig!!!!!! Vorher Informationen übder die Rasse einholen. Die Frenchy ist eine Bulldogge, d.h. sie ist ein kleines Kraftpaket und hat ihren eigenen Willen. Bei der Erziehung schnell draum kümmern das sie das kindliche Beissen ablegt. Drauf eingerichtet sein, dass die meisten Spielsachen die es im "Fachhandel" gibt nicht unbedingt für diese Rasse geeignet sind, liebr mal im 1-Euro-shop Kinderplüschtiere kaufen, -ist günstiger und hält länger.

Erhalten Sie den Omlet Newsletter!

Schließen

Registrieren Sie sich jetzt und Sie erhalten alle Infos zu unseren Neuigkeiten, Angeboten und vieles mehr!